Gwalĭor [1]


Gwalĭor [1]

Gwalĭor, Vasallenstaat der britisch-ind. Provinz Zentralindien, Besitztum der Familie Sindia, besteht aus einem größern zusammenhängenden Landesteil auf dem Tafelland Malwa zwischen 23°20´-26°52´ nördl. Br. und 76°15´-79°12´ östl. L. und zerstreut liegenden Exklaven, zusammen 75,281 qkm groß, mit (1901) 2,933,001 Einw. (90 Proz. Hindu, 4,5 Proz. Mohammedaner, 5 Proz. Naturanbeter). Das nördliche geschlossene Gebiet ist steinig, kahl und bis auf den äußersten Nordosten hügelig und durch vereinzelte Sandsteinfelsen ausgezeichnet. Hauptflüsse sind Tschambal und Sind, Zuflüsse der Dschamna. Das Klima ist sehr heiß, während der Regenzeit herrschen Fieber. Zu G. gehören außer dem unmittelbaren Gebiet noch sieben kleine, ihm tributpflichtige Fürstentümer. Die Einwohner bestehen vorwiegend aus Radschputen, Lundela, Dschat und Mahratthen, die letzten nur 15,000 Köpfe stark, aber der herrschende Stamm. Hauptprodukte sind Weizen, Sorghum, Mais, Reis, Ölsaaten, Indigo, Baumwolle, Tabak und sehr gutes Eisenerz. Ausgeführt wird nächst Opium Baumwolle. Die Bahn von Agra über die Stadt G. nach Dschansi (Nordwestprovinzen) durchschneidet den Staat, neuerdings ist eine weitere von Khind über die Stadt G. nach dem in G. selbst gelegenen Dschansi eröffnet worden, die weiter nach SW. verlängert werden soll. Der Herrscher (Maharadscha) ist der britischen Regierung tributpflichtig und zahlt von seinen 138 Mill. Rupien betragenden Einkünften 2000 Pfd. an die Engländer zur Erhaltung einer Truppe von 16,050 Mann Infanterie, 6058 Kavallerie und 604 Artillerie mit 210 Kanonen.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gwalior — Gwâlior Ex principauté de Gwâlior Fondateur Rânojî Sindhia Fondée …   Wikipédia en Français

  • Gwalior — Gwalior …   Deutsch Wikipedia

  • Gwalior — (en Hindi:ग्वालियर) Es una ciudad localizada al norte del estado de Madhya Pradesh en la India central. Se sitúa a 122 km al sur de Agra y 423 km al norte de Bhopal la capital del estado. Su principal economía es la industria. Su área es de 286… …   Wikipedia Español

  • Gwalior —   [ gwɑːlɪɔː], Stadt im Bundesstaat Madhya Pradesh, Indien, am Rande des Dekhan zur Gangesebene, 691 000 Einwohner; Universität (gegründet 1964); Textil , Schuh , Papier , Zigaretten , Glas , Nahrungsmittelindustrie.   Stadtbild:   Oberhalb der… …   Universal-Lexikon

  • Gwalior — Gwalior, Stadt u. Bergfestung, zugleich Hauptstadt des Staates des Scindiah (s.d.) in Ostindien, am Soowunreeka; die Festung über der Stadt hat nur einen einzigen Zugang, der Eingang erfolgt durch sieben Thore; die eigentliche Citadelle liegt in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gwalĭor [2] — Gwalĭor, Hauptstadt des gleichnamigen britisch ind. Vasallenstaates (s. oben), liegt 16 im ü. M. am Fuß eines frei stehenden, 104 m hohen, oben 1895 m langen und 609 m breiten Felsens mit einer der stärksten, von den Engländern besetzten… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gwalior — Gwalior, ehemal. Mahrattenstaat, 1843 von Lord Ellenborough auf eigene Faust erobert, 1860 QM. groß mit 4 Mill. E. und der starken Festung G., dem sog. »indischen Gibraltar« …   Herders Conversations-Lexikon

  • Gwalior — [gwä′lē ôr΄] city in NC India: pop. 691,000 …   English World dictionary

  • Gwalior — This article is about the municipality in Madhya Pradesh, India. For its namesake district, see Gwalior District. Gwalior / ग्वालियर The City of Scindia   metropolitan city   …   Wikipedia

  • Gwalior — /gwah lee awr /, n. 1. a former state in central India, now part of Madhya Pradesh. 2. a city in N Madhya Pradesh. 406,755. * * * City (pop., 2001 prelim.: 826,919), Madhya Pradesh state, north central India. The city, now an important commercial …   Universalium