Ancre


Ancre

Ancre (spr. angkr'), Marschall d', eigentlich Concino Concini, Sohn eines Senators zu Florenz. begleitete Maria von Medici nach ihrer Vermählung mit Heinrich IV. von Frankreich 1600 an den französischen Hof, wo er sich der einflußreichen Kammerfrau Marias, Leonore Galligaï, antrauen ließ. Als nach dem Tode Heinrichs IV. 1610 Moria Reichsregentin geworden war, gewann er als ihr Günstling alle Gewalt. Die Regentin ernannte ihn zum Marquis von A. und, obgleich er nie einen Krieg mitgemacht, 1614 zum Marschall von Frankreich. Von mehr als 30 hohen Chargen bezog er jährlich 2 Mill. Frank; an Gütern und Kostbarkeiten erhielt er außerdem über 3 Mill. Fr. in wenigen Jahren. Er entfaltete einen verschwenderischen Luxus, war jedoch dem Volke furchtbar verhaßt. Aber vergeblich suchten ihn 1616 die Herzöge von Bouillon, Mayenne, Nevers, Longueville und der Prinz Condé zu stürzen. Indes da er in seinem Hochmut den jungen König Ludwig XIII. der Armut und selbst körperlicher Mißhandlung preisgab, ließ dieser ihn 24. April 1617 auf der Brücke des Louvrepalastes von dem Gardekapitän v. Vitry erschießen. Seine Gattin wurde der Teilnahme an der Ermordung Heinrichs IV. und des zauberischen Einflusses auf die Königin angeklagt, 8. Juli 1617 als Hexe zum Tode verurteilt und enthauptet.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ancre — [ ɑ̃kr ] n. f. • XIIe; lat. ancora 1 ♦ Lourd instrument d acier qui immobilise le navire, auquel il est relié par une ligne de mouillage, en se fixant sur le fond. « Les matelots mouillaient une nouvelle ancre » (Maurois). Navire qui chasse sur… …   Encyclopédie Universelle

  • ancre — ANCRE. s. f. Grosse pièce de fer, dont les extrémités se terminent à deux branches tournées en arc, et de laquelle on se sert pour arrêter et pour fixer les vaisseaux quand on veut. L anneau, la vergue, le bras d une ancre. La grande ou la… …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • Ancre — Die Ancre bei AlbertVorlage:In …   Deutsch Wikipedia

  • ancré — ancré, ée (an kré, krée) part. passé. 1°   Au propre. Vaisseau bien ancré. 2°   Par extension. •   Que de tombeaux grecs et romains, dont les pierres étaient ancrées de fer, ont disparu, BERN. DE S. P. Études, v.. 3°   Fig. Établi fortement,… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Ancre [1] — Ancre (spr. Ankr), Stadt am Flusse Ancre, im Bezirk Doulens des französischen Departements Somme, Fabriken in Tuch, Leinwand, Papier, Salpeter, Getreidehandel; 2600 Ew.; sonst Marquisat in der Picardie …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ancre [2] — Ancre, 1) Marschall d A., Baron von Lussigny, eigentlich Graf Concino Concini, geb. zu Florenz, Sohn eines Senators, kam i. J. 1600 mit Maria von Medicis an den französischen Hof, stand, vermählt mit der Folgenden, hoch in der Gunst der Königin,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ancre — Ancre, Marschall von, eigentlich ein florentinischer Graf Concino Concini, kam mit Maria von Medicis, der zweiten Gemahlin Heinrichs IV. an den franz. Hof und übte durch sein Weib Eleonora Dori, genannt Galligaï, die Zofe der Königin war, auf… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Ancre — (spr. angkr), Baron von Lussigny, Marschall d , eigentlich Concino Concini, aus Florenz, kam im Gefolge Marias von Medici, der Gemahlin Heinrichs IV., 1600 an den franz. Hof, wurde nach Heinrichs Tod (1610) unter der Regentschaft der Königin… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ancre —   [ãkr], Cosme Jean Baptiste, Marquis d , eigentlich Concino Concini [ tʃ ], französischer Marschall und Staatsmann, * Florenz 1575 (?), ✝ Paris 24. 4. 1617, Sohn eines florentinischen Notars; wurde als Günstling der Maria von Medici unter deren… …   Universal-Lexikon

  • ancre — cancre chancre …   Dictionnaire des rimes