Gran Chaco


Gran Chaco

Gran Chaco (spr. -tschāko, »großes Jagdgebiet«, auch nur el Chaco, Chacu), umfaßt die weiten Ebenen Südamerikas zwischen 19. und 29.° südl. Br., dem Paraguayfluß im O. und den Vorbergen der Anden im W. (s. Karte »Argentinien etc.«), insgesamt ein Gebiet von 537,000 qkm (325,000 qkm kommen auf Argentinien, 120,000 qkm auf Bolivia und 92,000 qkm auf Paraguay). Das im Mittel 300 m hohe Gebiet senkt sich von NW., wo es die höhern Llanos de Chiquitos begrenzen, nach SO. zu den südlichen Pampas, von denen es durch den Rio Salado getrennt wird; der nördliche Teil ist eine mit Sümpfen und flachen Seen bedeckte, zur Regenzeit weithin überschwemmte Ebene, im mittlern und südlichen Teil bestehen die höhern Striche der Llanos de Manzo zwischen den Flüssen Pilcomayo und Vermejo teils aus weiten Grasfluren, teils aus dürren, sandigen, nur mit ärmlichen Kaktus- und Sabepflanzen bewachsenen Wüstenregionen. Längs der Flüsse aber und im Überschwemmungsgebiet ist der Pflanzenwuchs außerordentlich üppig. Das Klima zeigt große, schnell eintretende Schwankungen; Maximum im Sommer 45°, Minimum im Winter 9°. Das zum Ackerbau weniger als zur Viehzucht geeignete Land wird bewohnt von 30–40,000 noch ziemlich wilden Indianern verschiedener Stämme, zu denen neuerdings im argentinischen Teil in zunehmendem Maß Ansiedler europäischer Abkunft kommen, die aber häufig den Überfällen der Indianer ausgesetzt sind. Eingeteilt wird der G. in den Chaco Boreal, Chaco Central und Chaco Austral, wovon der erstere Bolivia und Paraguay angehört, die beiden letzten auf argentinischem Gebiet (Gouvernements Formosa und Chaco s. d.) liegen. Zum Schutz der Ansiedler und der Missionen gegen die Indianer errichtete die argentinische Regierung eine Reihe kleiner Forts, die schon weit in das Innere vorgerückt sind.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gran Chaco — V. Chaco. Chaco ou Gran Chaco vaste plaine d Amérique du Sud, semi aride, peu peuplée, s étendant en Argentine et au Paraguay. La guerre du Chaco (1928 1929, puis 1932 1935) opposa le Paraguay à la Bolivie, qui y perdit le désert du Chaco …   Encyclopédie Universelle

  • Gran Chaco — Gran Chaco, El (spr. tschako), El Chaco, die weiten wald und weidereichen Ebenen im subtrop. Südamerika, zwischen La Plata und Amazonenstrom bis zum Rio Salado im S.; von 30 40.000) nomadisierenden Indianern durchzogen; im SW. des Pilcomayo… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Gran Chaco — [grän chä′kō̂] CHACO …   English World dictionary

  • Gran-Chaco — Gran Chaco, Gebiet in Südamerika, s. Chako (in den Nachträgen) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gran Chaco — For the Bolivian province, see Gran Chaco Province. For the Argentine province, see Chaco Province. Landscape in the Gran Chaco, Paraguay The Gran Chaco (Quechua chaku, hunting land ) is a sparsely populated, hot and semi arid lowland region of… …   Wikipedia

  • Gran Chaco — Landschaft im Gran Chaco in Paraguay …   Deutsch Wikipedia

  • Gran Chaco — Para la provincia boliviana, véase Gran Chaco (Tarija). Gran Chaco. The World Factbook de la CIA …   Wikipedia Español

  • Gran Chaco — /grddahn chah kaw/ an extensive subtropical region in central South America, in Argentina, Bolivia, and Paraguay. 300,000 sq. mi. (777,000 sq. km). Also called Chaco. * * * Spanish Chaco or El Chaco Lowland alluvial plain, south central South… …   Universalium

  • Gran Chaco — 19° 09′ 44″ S 61° 28′ 13″ W / 19.1622, 61.4702 …   Wikipédia en Français

  • Gran Chaco — Grạn Chaco   [ tʃako], Großlandschaft im zentralen Südamerika, an der Argentinien, Bolivien und Paraguay Anteil haben, eine große Ebene (rd. 800 000 km2), 100 400 m über dem Meeresspiegel, zwischen Paraguay/Paraná und Anden, gegliedert in Chaco… …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.