Gozzŏli


Gozzŏli

Gozzŏli, Benozzo, eigentlich Benozzo di Lese, ital. Maler, geb. 1420 in Florenz, gest. daselbst 1498, lernte bei Fra Angelico und begleitete diesen 1446 nach Nom und 1447 nach Orvieto, wo er bis 1449 tätig war, begab sich von da nach Montefalco, wo unter anderm die Himmelfahrt der Maria, die dem heil. Thomas ihren Gürtel überreicht (jetzt im Lateran zu Rom), entstand, ein ausgezeichnetes, noch ganz vom Geist seines Meisters erfülltes Bild. Ferner malte er in San Francesco daselbst 1452 den Freskenzyklus mit der Legende des Heiligen. Um 1456 wandte er sich nach Florenz, wo er die Kapelle des Palazzo Medici (später Riccardi) mit Fresken (Zug der heil. drei Könige) versah. 1463–64 verweilte er in San Gimignano, wo er unter anderm den großen Freskenzyklus aus dem Leben des heil. Augustin für die Kirche Sant' Agostino malte, seit etwa 1468 in Pisa, wo sein Hauptwerk, 23 Szenen aus dem Alten Testament, im Campo santo entstand, woran er 16 Jahre lang, bis 1485, arbeitete. Von diesen Bildern ist das der Trunkenheit Noahs sprichwörtlich geworden, sofern man nach der den entblößten Noah durch vorgehaltene Finger ansehenden Tochter des Patriarchen eine Person, die Schamhaftigkeit heuchelt, mit dem Namen Vergognosa di Pisa bezeichnet. Von seinen seltenen Tafelbildern sind hervorzuheben: Madonna mit vier Heiligen (1456, Pinakothek in Perugia), die thronende Madonna mit vier Heiligen (1461, London. Nationalgalerie) und der Triumph des heil. Thomas von Aquino (Paris, Louvre). Ohne Originalität und genügende Kenntnis der Form, wußte G. seinen Kompositionen dennoch durch Anmut der Aufsassung großen Reiz zu verleihen. Vgl. Wingenroth, Die Jugendwerke des Benozzo G. (Heidelb. 1897); Stokes, Benozzo G. (Lond. 1904).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gozzoli — • Painter; b. at Florence, 1420; d. at Pisa 1497 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Gozzoli     Gozzoli     † …   Catholic encyclopedia

  • GOZZOLI (B.) — GOZZOLI BENOZZO (1420 1497) Après un apprentissage d’orfèvre chez Ghiberti, Gozzoli devient l’élève et le collaborateur de Fra Angelico. Il travaille avec lui à la cathédrale d’Orvieto (1447) et au Vatican, dans la chapelle de Nicolas V (1447… …   Encyclopédie Universelle

  • Gozzŏli — Gozzŏli, Benozzo od. Benozzo di Lest, geb. um 1400 in Florenz; Historienmaler, Schüler von Fiesole. Die Pisaner, für die er am meisten gearbeitet hat, beschenkten ihn noch bei Lebzeiten mit einem Ehrenbegräbniß in Campo Santo um 1478, weshalb… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gozzoli — Gozzŏli, Benozzo, eigentlich Benozzo di Lese, ital. Maler, geb. 1420 zu Florenz, gest. 1498 in Pisa; alttestamentliche Wandgemälde im Campo santo zu Pisa (1469 85), Tafelbilder selten (Madonnen) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Gozzoli — Gozzoli, Benozzo, berühmter Maler der florentin. Schule, geb. 1406 zu Florenz, gest. 1485, Schüler Fiesoleʼs, schmückte seine Darstellungen biblischer Geschichten mit einer reichen landschaftlichen Umgebung. Zu seinen schönsten Werken gehören die …   Herders Conversations-Lexikon

  • Gozzoli — Benozzo Gozzoli (* um 1420 in Florenz; † 4. Oktober 1497 in Pistoia; eigentlich Benozzo di Lese di Sandro) war ein italienischer Maler der Renaissance. Leben und Wirken …   Deutsch Wikipedia

  • Gozzoli — Gọzzoli,   Benozzo, eigentlich B. di Lese di Sạndro, italienischer Maler, * Florenz 1420, ✝ Pistoia 4. 10. 1497; Schüler und Gehilfe von L. Ghiberti und Fra Angelico, war in Umbrien, Rom, Florenz u. a. toskanischen Städten tätig. Das… …   Universal-Lexikon

  • Gozzoli, Benozzo — (1420 1497)    A pupil of Fra Angelico whom he assisted in the Chapel of Nicholas V (1448) at the Vatican. Gozzoli was born in Florence to a tailor. In the 1450s, he worked in Montefalco, near Perugia, where he painted a cycle in the Church of… …   Dictionary of Renaissance art

  • Gozzoli, Benozzo — orig. Benozzo di Lese born 1420, Florence died Oct. 4, 1497, Pistoia Italian Renaissance painter. Early in his career he assisted Lorenzo Ghiberti on the east doors of the Baptistery in Florence and Fra Angelico on frescoes in Florence, Rome, and …   Universalium

  • Gozzoli, Benozzo — (1420 1497)    Florentine painter, trained by Fra Angelico. His major work, the Journey of the Magi, executed about 1460 for Piero de Medici, demonstrates full mastery of the sophisticated perspective of mature Quattrocento art, but the bright… …   Historical Dictionary of Renaissance


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.