Geranĭum [1]


Geranĭum [1]

Geranĭum L. (Storchschnabel), Gattung der Geraniazeen, einjährige und ausdauernde Kräuter mit gegenständigen, gestielten, meist rundlich gelappten Blättern, ein- bis zweiblütigen, weniger häufig doldigen Blütenständen und in fünf Teilfrüchte mit bogig zurückrollenden Grannen zerfallenden Früchten (s. Tafel »Natürliche Aussaat«, Fig. 5). Etwa 160 Arten in den gemäßigten Zonen aller Erdteile, vorwiegend der nördlichen Halbkugel, weniger in den Tropen. G. Robertianum L. (Robert s- oder Ruprechtskraut, Rotlaufskraut, Gichtkraut), mit aufrechtem, ästigem, rauhhaarigem, bis 45 cm hohem Stengel, drei- bis fünfschnittigen Blättern und rosenroten Blumenblättern, ist in ganz Europa und Nordasien häufig und weiterhin verschleppt, riecht widerlich, schmeckt herb salzig und wurde früher arzneilich benutzt. G. sanguineum L. (Blutkraut, rote Hühnerwurz), mit 30 cm hohem, sparrig ästigem, nebst den Ästen und Blütenstielen rauhhaarigem Stengel, kreisförmigen, fünfteiligen Blättern und lebhaft rosenroten Blüten, in Europa, wird mit mehreren andern Arten als Zierpflanze kultiviert.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Geranium — Géranium (genre)  Cet article concerne le genre Geranium stricto sensu. Pour l article concernant les géraniums de jardinerie, voir Pélargonium …   Wikipédia en Français

  • géranium — [ ʒeranjɔm ] n. m. • 1545; lat. bot. , du class. geranion, mot gr., de geranos « grue » 1 ♦ Bot. Plante herbacée (géraniacées) aux fleurs roses et aux feuilles très fortement aromatiques. Géranium herbe à Robert. 2 ♦ Cour. Pélargonium. « elle… …   Encyclopédie Universelle

  • geranium — [jə rā′nē əm] adj. [L < Gr geranion, cranesbill, dim. < geranos, a crane < IE base * ger , echoic of hoarse cry > CRANE] designating a family (Geraniaceae, order Geraniales) of dicotyledonous plants, including the pelargonium n. 1.… …   English World dictionary

  • Geranium — ist der wissenschaftliche Name der Geranien oder Storchschnäbel, zu denen im Alltagsgebrauch vor allem (heute botanisch unkorrekt) auch die Pelargonien gezählt werden. ein Asteroid des Hauptgürtels, siehe Geranium (Asteroid) …   Deutsch Wikipedia

  • Geranium — (Storchschnabel), in die Familie der Geraneen gehörend, eine aus Sträuchen und krautartigen Pflanzen bestehende Gattung, von welcher die Letztern meistens im freien Lande gedeihen, die Pelargonien hingegen und andere in wärmern Erdstrichen… …   Damen Conversations Lexikon

  • geranium — GERÁNIUM s.n. (în sintagma) Ulei de geranium = ulei eteric (eter) cu miros de trandafir obţinut din unele specii de plante. [pr.: ni um. – var.: gerániu s.n.] – Din fr. géranium. Trimis de gall, 16.06.2002. Sursa: DEX 98 …   Dicționar Român

  • Geranium — Ge*ra ni*um (j[ e]*r[=a] n[i^]*[u^]m), n. [L., fr. Gr. gera nion, from ge ranos crane: cf. F. g[ e]ranium. See {Crane}, n.] [1913 Webster] 1. (Bot.) A genus of plants having a beaklike torus or receptacle, around which the seed capsules are… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • geranium — 1540s, from L. geranium, from Gk. geranion, the plant name, dim. of geranos crane (cognate with L. grus Eng. CRANE (Cf. crane)), from supposed resemblance of seed pods to cranes bills; the native name was also cranebill. As a color name from 1842 …   Etymology dictionary

  • Geranĭum — (G. L., Storchschnabel), Pflanzengattung aus der Familie der Geraniaceae, Monadelphie, Pentandrie L., Kelch fünfblätterig, ohne Honigröhrchen, fünf Blumenblätter, zehn Staubgefäße an der Basis kurz, einbrüderig, abwechselnd größer u. an der Basis …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Geranĭum [2] — Geranĭum, Teerfarbstoff, aus unreinem Fuchsin mit Gehalt an Phosphin und braunem Farbstoff …   Meyers Großes Konversations-Lexikon