Gentleman


Gentleman

Gentleman (engl., spr. dschéntl'män, entsprechend im gewissen Sinn den französischen Ausdrücken »gentilhomme« und »galant-homme«, mehr noch dem italienischen gentiluomo) ist zunächst in England eine Standesbezeichnung. Früher bezeichnete man mit G. den wappenberechtigten Mann von Geburt, den Angehörigen der Gentry im Gegensatz zum Mitglied des Adels (nobility) auf der einen und zu der großen nicht gesellschaftsfähigen Masse auf der andern Seite. Später dehnte man den Begriff aus auf alle Personen, die vermöge ihrer Stellung und Bildung oder ihres Reichtums berechtigt sind, in der guten Gesellschaft zu verkehren. In diesem Sinn wird die Mehrheit »gentlemen« häufig gebraucht als Anrede: »Meine Herren«, wie z. B. in der bekannten Anrede an beide Häuser des Parlaments: »Mylords and Gentlemen«, als Bezeichnung für die Mitglieder des Unterhauses im Gegensatz zu den mit Mylords angeredeten Mitgliedern des Oberhauses. G. hat aber auch, abgesehen von der Standesbezeichnung, noch eine doppelte, auf Charakter und Weltbildung bezügliche Bedeutung, sofern man einerseits auch einen Ehrenmann und anderseits einen Mann von Lebensart und gutem Ton als G. bezeichnet. Endlich wird das Wort vielfach mit andern verbunden und erlangt dadurch wieder einen besondern Sinn, z. B. gentlemen-at-arms, eine aus Offizieren gebildete königliche Leibgarde; gentlemen-commoners, auf eigne Kosten Studierende, im Gegensatz zu den Stipendiaten, als auch meist die Studenten vornehmern Standes. G. of the king's bedchamber, Kammerjunker oder richtiger Kämmerer; G. Usher, Zeremonienmeister. Der Teufel wird scherzweise als old g. bezeichnet, ein Lakai als gentleman's gentleman, ein Straßenräuber als g. of the road.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gentleman — Gentleman …   Deutsch Wörterbuch

  • gentleman — [ ʒɑ̃tləman; dʒɛntləman ] n. m. • 1698; gentilleman 1558; angl. gentleman, d apr. gentilhomme 1 ♦ Homme distingué, d une parfaite éducation. ⇒ gentilhomme (2o). Se comporter en gentleman. Arsène Lupin, le gentleman cambrioleur. Des gentlemans ou… …   Encyclopédie Universelle

  • Gentleman — en 2005. Tilmann Otto (19 de abril de 1975 en Osnabrück, Alemania), mejor conocido por su nombre artístico Gentleman, es un Músico del Reggae. Contenido 1 …   Wikipedia Español

  • Gentleman — Sm Mann von Lebensart und Charakter erw. fremd. Erkennbar fremd (18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus ne. gentleman, einer Lehnübersetzung zu frz. gentilhomme, beides ursprünglich Edelmann . ne. gentle geht über frz. gentil zurück auf l. gentīlis… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Gentleman — Gen tle*man, n.; pl. {Gentlemen}. [OE. gentilman nobleman; gentil noble + man man; cf. F. gentilhomme.] [1913 Webster] 1. A man well born; one of good family; one above the condition of a yeoman. [1913 Webster] 2. One of gentle or refined… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • gentleman — GENTLEMAN, gentlemeni, s.m. Bărbat cu comportări alese, ireproşabile, cu caracter distins. [pr.: géntlmen] – cuv. engl. Trimis de gall, 03.05.2008. Sursa: DEX 98  GENTLEM//AN [pr.: géntlmen] gentlemanani m. Persoană care respectă cu stricteţe… …   Dicționar Român

  • gentleman — patrician, aristocrat are comparable when they denote a person of good or noble birth. Gentleman basically implies descent from good family, the right to bear a coat of arms, and social rank just below that of the noble and above that of the… …   New Dictionary of Synonyms

  • gentleman — (n.) well born man, early 13c., from GENTLE (Cf. gentle) + MAN (Cf. man). The Gentleman is always truthful and sincere; will not agree for the sake of complaisance or out of weakness ; will not pass over that of which he disapproves. He has a… …   Etymology dictionary

  • gentleman — The word gentleman, formerly a term indicating social class, has largely fallen out of use in this meaning with the gradual erosion of class distinctions. It survives as a form of address (usually as ladies and gentlemen), in the phrase gentleman …   Modern English usage

  • gentleman — [jent′ l mən] n. pl. gentlemen [jent′ lmən] [ME gentilman (after OFr gentilz hom): see GENTLE & MAN] 1. a) Obs. a man born into a family of high social standing b) any man of independent means who does not work for a living …   English World dictionary