Festmachen


Festmachen

Festmachen, die Anwendung geheimer Mittel, um sich angeblich gegen Hieb, Stich und Schuß zu sichern oder auch um andre Personen, z. B. Diebe, Angreifer, zu zwingen, stehen zu bleiben, ohne sich rühren zu können. Die letztere Kunst (Bannen) besteht in einem Bannspruch, dessen Kraft von Dämmerung zu Dämmerung, entweder einen Tag oder eine Nacht hindurch, währen soll, wenn nicht vorher ein Lösespruch sie aufhebt; die erstere (Hartmachen) kam besonders unter den Soldaten bei der Verbreitung der Schießwaffen zum Kriegsgebrauch auf. Am stärksten grassierte dieser Aberglaube im Dreißigjährigen Krieg, und Grimmelshausens »Simplicius Simplicissimus« weiß viele Beispiele vom F. zu erzählen. Es wurden hierzu außer den schon aus dem griechischen und germanischen Altertum (Achilleus, Siegfried) bekannten Manipulationen, Sprüchen und Salbungen, verschiedene Zeremonien (z. B. Schießen nach einem Kruzifix) vorgenommen oder bestimmte Talismane, namentlich die Allermannsharnisch-Wurzel (Radix victorialis) oder St. Georgs- und Nothemden (s.d.), angewendet. Schon Wolfdietrich in dem gleichnamigen alten Gedicht empfing von Frau Sigeminne ein seiden Georgshemd, das ihn schützte. Den Namen Passauer Kunst erhielt dieses F., weil ein Scharf richter zu Passau 1611 vorgab, ein Mittel zu besitzen, um jemand so hart zu machen, daß Kugel und Säbel von ihm abprallen müßten, und den dortigen Soldaten talergroße und mit allerlei wunderlichen Figuren bezeichnete Papierblättchen verkaufte, die sie unter gewissen geheim gehaltenen Prozeduren verschlingen mußten. Noch in den letzten Kriegen fand man bei sehr vielen türkischen, italienischen, französischen und bayrischen Soldaten derartige auf bloßem Leibe getragene Schutzmittel. Vgl. den Abschnitt über »F. und Waffenzauber aus dem Dreißigjährigen Kriege« in G. Freytags »Bildern aus der deutschen Vergangenheit«, Bd. 2. – In der Jägersprache bedeutet F.: die Spur eines Wildes so lange verfolgen, bis man den Aufenthaltsort weiß.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • festmachen — V. (Mittelstufe) etw. an etw. befestigen Synonym: anbringen Beispiel: Er hat das Bild an der Wand festgemacht. Kollokation: ein Boot am Ufer festmachen festmachen V. (Aufbaustufe) etw. mit einer Person endgültig vereinbaren Synonyme: abmachen,… …   Extremes Deutsch

  • Festmachen — Festmachen, 1) anbinden, befestigen; so 2) sonst unter den Soldaten verbreiteter Aberglaube, daß es gewisse Mittel gäbe, sich gegen feindliche Kugeln zu sichern; auch Passauer Kunst genannt, weil ein Scharfrichter in Passau 1611 festmachende,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Festmachen — Festmachen, d.h. unverwundbar machen gegen Schuß und Hieb, nach dem Aberglauben durch Zauberzettel, besondere Hemden, eingewachsene Hostie u. dgl., möglich; im 16. und 17. Jahrh. durch die sog. Passauer Kunst geübt …   Kleines Konversations-Lexikon

  • festmachen — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • befestigen • anbringen Bsp.: • Wir machten den Spiegel an der Wand fest …   Deutsch Wörterbuch

  • festmachen — stabilisieren; festigen; montieren; befestigen; anfügen; anbringen; herausfinden; ausmachen; feststellen; (einer Sache) auf die Spur kommen; erkennen; …   Universal-Lexikon

  • Festmachen — Längsseits Festmachen Unter Festmachen versteht der Seemann das Befestigen eines Schiffes am Liegeplatz. Vorgang Nach der Auswahl des Liegeplatzes (ausreichende Wassertiefe) und dem Anlegemanöver erfolgt das eigentliche Festmachen. Damit das… …   Deutsch Wikipedia

  • festmachen — fẹst·ma·chen (hat) [Vt] 1 etwas irgendwo festmachen bewirken, dass etwas irgendwo ↑fest (3) bleibt ≈ befestigen, anbringen 2 (mit jemandem) etwas festmachen gespr ≈ vereinbaren, ↑abmachen (2): mit dem Zahnarzt einen Termin festmachen; [Vi] 3… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • festmachen — 1. a) ↑ festbinden. b) ableiten, aufbauen, herleiten, zurückführen. 2. abmachen, absprechen, aushandeln, ausmachen, eine Absprache/Übereinkunft/Vereinbarung treffen, sich einigen, festlegen, übereintreffen, verabreden, vereinbaren, sich… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • festmachen — 1. das Boot am Ufer mit Leinen festmachen, das Schiff am Kai mit Leinen festmachen; 2.Segel aufrollen und befestigen (auch beschlagen) …   Maritimes Wörterbuch

  • Festmachen — švartavimas statusas T sritis Kūno kultūra ir sportas apibrėžtis Laivo pririšimas lynu (laivavirve) prie prieplaukos, plūduro arba kito laivo. kilmė ol. sjortouw – pririšamasis lynas atitikmenys: angl. anchoring the boat vok. Festmachen, n;… …   Sporto terminų žodynas