Fabre d'Eglantine


Fabre d'Eglantine

Fabre d'Eglantine (spr. fābr' deglangtïn'), Philippe François Nazaire, franz. Dichter und Revolutionsmann, geb. 28. Dez. 1755 in Carcassonne, gest. 5. April 1794, gewann schon als Jüngling bei den »jeux floraux« zu Toulouse den Preis der wilden Rose (églantine) und fügte fortan dieses Wort seinem Namen bei. Später trat er auf der Bühne auf, widmete sich jedoch sodann in Paris der Dichtkunst und erntete mit seinen Lustspielen: »Le Philinte de Molière« (neue Ausg. 1878), »L'intrigue épistolaire« (beide wieder abgedruckt in »Chefs d'œuvre des auteurs comiques«, Bd. 8, 1847), »Convalescent de qualité« und »Les Précepteurs« außerordentlichen Beifall. Sittlich durchaus verkommen, schloß er sich bei dem Ausbruch der Revolution Danton an und wußte dabei sich selbst schamlos zu bereichern. Als Mitglied des Konvents schlug er das Brottaxengesetz vor. Er verfertigte auch den neuen republikanischen Kalender. F. wurde seit Dezember 1793 einer der Hauptankläger der Hebertisten, ward aber auf Betreiben Robespierres 12. Jan. 1794 verhaftet und dann mit Danton guillotiniert. Seine Lustspiele folgen der Richtung Diderots und Beaumarchais' und empfehlen sich durch scharfe Charakterzeichnung und lebendige Situationen, weniger durch ihre Sprache. Von F. ist auch das volkstümlich gewordene Lied »Il pleut, il pleut, bergère« (von Simon komponiert). Aus seinem Nachlaß erschienen: »Œuvres posthumes et mêlées« (1803, 2 Bde.).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fabre d'Eglantine — Fabre d Églantine Pour les articles homonymes, voir Fabre. Fabre d’Églantine Nom de naissance Philippe François Na …   Wikipédia en Français

  • Fabre d'eglantine — Fabre d Églantine Pour les articles homonymes, voir Fabre. Fabre d’Églantine Nom de naissance Philippe François Na …   Wikipédia en Français

  • Fabre d'églantine — Pour les articles homonymes, voir Fabre. Fabre d’Églantine Nom de naissance Philippe François Na …   Wikipédia en Français

  • Fabre d’Églantine — Fabre d’Églantine, mit bürgerlichem Namen Philippe François Nazaire Fabre (* 29. Juli 1750 in Carcassonne; † 5. April 1794 in Paris), war ein französischer Dichter, Schauspieler, Dramaturg und Revolutionär. Leben Er war zunächst Rechtsanwalt in… …   Deutsch Wikipedia

  • Fabre d'Églantine — Saltar a navegación, búsqueda Philippe François Nazaire Fabre (Fabre d’Églantine) nacido en 1750, en Carcasona, y guillotinado en París el 5 de abril de 1794. Actor, autor de teatro y poeta francés. Biografía Hijo de un trapero, pasa su infancia… …   Wikipedia Español

  • Fabre d'Eglantine — Fabre d’Églantine, mit bürgerlichem Namen Philippe François Nazaire Fabre (* 29. Juli 1750 in Carcassonne; † 5. April 1794 in Paris), war ein französischer Dichter, Schauspieler, Dramaturg und Revolutionär. Leben Er war zunächst Rechtsanwalt in… …   Deutsch Wikipedia

  • Fabre d'Églantine — Fabre d’Églantine, mit bürgerlichem Namen Philippe François Nazaire Fabre (* 29. Juli 1750 in Carcassonne; † 5. April 1794 in Paris), war ein französischer Dichter, Schauspieler, Dramaturg und Revolutionär. Leben Er war zunächst Rechtsanwalt in… …   Deutsch Wikipedia

  • FABRE D’ÉGLANTINE — PHILIPPE FABRE dit (1750 1794) Fils d’un marchand drapier de Carcassonne, Fabre d’Églantine est un auteur comédien ambulant. Le célèbre Il pleut, il pleut bergère... est tiré d’une de ses opérettes. Au cours d’un séjour à Lyon, il se lie avec… …   Encyclopédie Universelle

  • Fabre d'Eglantine — (Fabr dʼEglangtihn), Philippe François Nazaire, geb. 1755 zu Carcassonne, wurde schlecht erzogen u. nacheinander elender Schauspieler, Maler, Kupferstecher, Musikant, endlich Dichter, zumal er einst in Toulouse eine wilde Rose (églantine) von… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Fabre d'églantine — (Philippe Fabre, dit) (1750 1794) écrivain et homme politique français. Conventionnel, secrétaire de Danton, il périt avec lui sur l échafaud. Il donna leurs noms aux mois du calendrier révolutionnaire (1793) …   Encyclopédie Universelle


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.