Alderney


Alderney

Alderney (spr. aoldernĭ, franz. Aurigny, das alte Arica oder Riduna), engl. Felseninsel im Kanal, an der französischen Küste, westlich vom Kap de la Hague, die nördlichste der englischen Kanalinseln, 7,9 qkm groß mit (1901) 2062 Einw., die einen aus dem Englischen und Französischen gemischten Dialekt sprechen, steht unter dem Gouverneur von Guernsey und erzeugt vortreffliche Milch und Butter, das Produkt einer besondern Art kleiner Kühe. Westlich davon sind gefährliche Klippen, the Caskets genannt, mit 3 Leuchttürmen. Ein großer Zufluchts- und Kriegshafen bei dem Dorf Braye, auf der Nordseite der Insel, ist nie vollendet worden, und sein 1200 m langer Schutzdamm ist ein Spiel der Wellen. Hauptort ist St.-Anne (im Innern). Der Kanal zwischen A. und dem Kap de la Hague, Race von A. genannt, ist wegen der Stärke und Schnelligkeit seiner Flut schwierig zu befahren.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.