Albrechtsleute


Albrechtsleute

Albrechtsleute (Evangelische Gesellschaft), eine den Methodisten verwandte Sekte, gestiftet von Jakob Albrecht, geb. 1. Mai 1759 in Pennsylvanien. Dieser, ursprünglich Lutheraner, durchzog seit 1796 mehrere Staaten Nordamerikas als methodistischer Bußprediger und organisierte 1800 seine Anhänger in Klassen, wurde 1803 als Haupt und Lehrer anerkannt und leitete die Sekte bis zu seinem Tode 18. Mai 1808. Seit 1816 nannten sich die Anhänger derselben (lange Zeit meist Deutsche) Evangelical Association of North America. Dogmatische Differenzen führten 1891 zu einem Schisma, durch welches das Wachstum der A. geschädigt wurde. 1895 zählten sie 110,095 Mitglieder mit 982 Reise- und 400 seßhaften Predigern. In Deutschland bestanden 1900: 218 organisierte Gemeinden mit 8773 Mitgliedern. Vgl. Plitt, Die A. (Erlang. 1877); Yaekel, History of the Evangelical Association (Bd. 1, Clevel. 1892; deutsch, Stuttg.).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.