Dubs


Dubs

Dubs, Jakob, schweizer. Staatsmann, geb. 26. Juli 1822 zu Affoltern im Kanton Zürich, gest. 13. Jan. 1879 in Lausanne, studierte 1840–43 zu Bern, Heidelberg und Zürich die Rechte, wurde 1849 in seiner Heimat Staatsanwalt, 1853 Präsident des Großen Rates, dem er seit 1847 angehörte, 1854 Regierungsrat und 1855 Regierungspräsident. Seit 1849 Mitglied des schweizerischen Nationalrats und des Bundesgerichts, seit 1854 Abgeordneter seines Kantons im Ständerat, nahm er hervorragenden Anteil an der Realisierung der neuen Bundesinstitutionen und war regelmäßig Mitglied aller wichtigern Kommissionen, wie ihm unter anderm die Berichterstattung in der Neuenburger und Savoyer Frage zufiel. Nach Furrers Tode 1861 wurde D. in den Bundesrat gewählt und 1864, 1868 und 1870 Bundespräsident. Als es sich um die Revision der schweizerischen Verfassung handelte, reichte D. 1872 seine Entlassung als Bundesrat ein, weil die zentralistische Richtung der Mehrheit seiner Koll egen seinen Ansichten nicht entsprach, und trug in Rede und Schrift zur Verwerfung der revidierten Verfassung bei. Dagegen bot er die Hand zu dem abgeschwächten Entwurf von 1874 und arbeitete in der Westschweiz mit Erfolg für seine Annahme. 1875 wurde er von der Bundesversammlung in das Bundesgericht zu Lausanne und 1878 zu dessen Vizepräsidenten gewählt. Er schrieb: »Entwurf eines Strafgesetzbuchs für den Kanton Zürich« (Zürich 1855), »Die Schweizer Demokratie in ihrer Fortentwickelung« (das. 1866), »Das öffentliche Recht der schweizerischen Eidgenossenschaft« (1877–78, 2 Bde.). 1880 wurde ihm ein Denkmal auf dem Ütliberg bei Zürich errichtet. Vgl. Zehender, Jakob D. (anonym, Zürich 1880).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dubs — ist der Name von Homer Hasenpflug Dubs (1892 1969), britischer Sinologe Jakob Dubs (1822 1879), Schweizer Politiker (FDP) Rolf Dubs (* 1935), Schweizer Wirtschaftspädagoge Diese Seite ist eine Begriffsklä …   Deutsch Wikipedia

  • Dubs — Dubs, Jakob, geb. 1822 zu Affoltern im Canton Zürich, studirte die Rechte in Heidelberg, wurde im Canton Zürich Verhörrichter, dann Staatsanwalt, Regierungsmitglied u. Polizeidirector, dann Präsident der Regierung u. Director des Erziehungswesens …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dubs — Dubs, Jak., schweiz. Staatsmann, geb. 26. Juli 1822 zu Affoltern im Kanton Zürich, seit 1855 Mitglied, später Präsident des eidgenössischen Bundesgerichts, liberal, 1861 Mitglied des Bundesrats, 1864 Bundespräsident, 1872 zurückgezogen, seit 1875 …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Dubs — Dubs(Dups)m Gesäß.Fußtaufpoln»dupa=Gesäß«.Ostpreuß19.Jh …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Dubs — Recorded as Dub, Dubs, Dubendorfer, Diebendoerfer, Dubsky, which is Polish German, and possibly others, this is probably a Germanic residential and topographical medieval surname, although there are other possible origins. It is generally… …   Surnames reference

  • dubs — Scottish Vernacular Dictionary Dubs (in Aberdeen) …   English dialects glossary

  • dubs — everyone pays for his own food; Dutch treat    If we go to the cafe, it s dubs. We each pay for our own treat …   English idioms

  • dubs — dÊŒb v. call, name; confer knighthood upon, invest with a title; strike; poke; thrust; record a new soundtrack for a film or tape (often in a different language); add new music or other sounds to an existing recording …   English contemporary dictionary

  • dubs — (puddles). There may be a more gentle …   Scottish slang

  • dubs — buds …   Anagrams dictionary