Dichtigkeit


Dichtigkeit

Dichtigkeit (Dichte), die in der Raumeinheit enthaltene Masse eines Körpers. Da für denselben Ort auf der Erde die Masse proportional ist dem Gewichte, d. h. der Kraft, mit welcher der Körper von der Erde angezogen wird, so ist das Verhältnis der D. eines festen oder flüssigen Körpers zu der D. des Wassers im Zustand seiner größten D. (oder eines gasförmigen Körpers zu der D. der Luft oder des Wasserstoffgases) das spezifische Gewicht, d. h. die Zahl, die angibt, wievielmal schwerer der Körper ist als ein gleiches Volumen Wasser (resp. Luft oder Wasserstoff). Die D. der Körper ändert sich durch mechanischen Druck, Temperaturveränderungen, Kristallisation etc. Näheres s. Spezifisches Gewicht. Ein Dichtigkeitsmaximum zeigt sich als seltene Ausnahme bei wenigen Körpern, die bei gewissen Temperaturen dem allgemeinen Gesetz, daß Wärme die Körper ausdehnt, nicht gehorchen. Wasser zeigt ein Dichtigkeitsmaximum bei +4° und dehnt sich sowohl beim Erkalten unter als beim Erwärmen über diese Temperatur aus. Über Elektrische Dichtes. d. – Optisch dichter heißt dasjenige von zwei durchsichtigen Medien, in dem ein durch die Grenze gehender Lichtstrahl den kleinern Winkel mit dem Einfallslot bildet.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.