Dachpappe


Dachpappe

Dachpappe (Stein-, Teerpappe), aus Wollhadern erzeugte zähe, filzige, mit Teer getränkte Pappe, die zum Dachdecken, zum Bekleiden von Mauerwerk etc. als Schutz gegen Feuchtigkeit benutzt und oft zur Vermehrung der Haltbarkeit mit Sand bedeckt wird. Das Tränken mit Teer findet entweder mit der fertigen Pappe statt, die man mittels Walzen durch heißen Teer zieht, seltener durch Vermischen des Papierzeuges mit Teer und Verarbeiten auf einer Papierzylindermaschine. Asphaltdachfilz ist ein ähnliches Fabrikat aus komprimierter Watte, die aus Abfällen von Flachsspinnereien hergestellt wird. D. soll schon 1785 von Faxa in Schweden zur Bekleidung von Schiffen benutzt worden sein. Über die Herstellung der Dachpappendächer s. Dachdeckung. Vgl. Luhmann, Die Fabrikation der D. (2. Aufl., Wien 1902); Maas, Der Asphaltdachfilz (4. Aufl., Berl. 1894); Hoppe u. Röhming, Das doppellagige Asphaltpappdach (Halle 1889).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dachpappe — Dachpappe, so v.w. Steinpappe 2) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dachpappe — Dachpappe, auch Teer und Steinpappe genannt, ist eine namentlich als Dachdeckmaterial, aber auch sonst zu verschiedenen Zwecken verwendete, mit Teer getränkte oder aus mit Teer gemischtem Papierstoff hergestellte, an der Oberfläche mit Sand… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Dachpappe — Dachpappe, mit kochendem Teer (mit Zusatz von Pech oder Asphalt) getränkte und mit Sand bestreute Pappe zum Dachdecken …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Dachpappe — Entfernen von Dachpappe Dachpappe oder Bitumen Dachbahn (häufig auch falsch immer noch als Teerpappe bezeichnet) ist eine mit Bitumen getränkte Pappe, die als Feuchtigkeitsperre in Bauteilen dient. Teilweise wird in die Dachpappe grobkörniger… …   Deutsch Wikipedia

  • Dachpappe — Dạch|pap|pe 〈f. 19〉 mit Steinkohlenteer od. mit Bitumen getränkte Pappe zur Bedachung von Schuppen, Gartenlauben u. a. * * * Dạch|pap|pe, die: mit Teer o. Ä. getränkte u. mit Sand o. Ä. bestreute Pappe zum Abdichten u. Decken von Holzdächern. * …   Universal-Lexikon

  • Dachpappe — Dạch·pap·pe die; eine feste Pappe mit einer Schicht Teer und Sand, mit der man die Dächer von kleinen Häusern aus Holz (= Schuppen) gegen Wasser schützt …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Dachpappe — Klopapier …   Berlinerische Deutsch Wörterbuch

  • Dachpappe — Dạch|pap|pe …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Dachpappe — siehe Bitumendachbahn …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • Bitumen-Dachbahn — Entfernen von Dachpappe Dachpappe oder Bitumen Dachbahn ist eine mit Bitumen getränkte Pappe, die als Feuchtigkeitsperre in Bauteilen dient. In die Dachpappe wird teilweise grobkörniger Sand, feiner Kies oder Schiefersplitter eingewalzt, um eine… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.