Constans [1]

Constans [1]

Constans, 1) der jüngste von Konstantins d. Gr. drei Söhnen aus dessen zweiter Ehe mit Fausta, geb. 323 (nach andern 320), seit 333 Cäsar, verwaltete seit 335 Italien, Illyricum und Afrika, während Konstantin (H.) den übrigen Westen, Constantius den Orient mit Ägypten erhielten. Nach des Vaters Tode (22. Mai 337) blieb eine Zeitlang diese Verteilung des Reiches bestehen, bis zwischen C. und Konstantin ein Streit ausbrach. C. siegte in der Nähe von Aquileja und riß 340 den größten Teil des Anteils des Bruders an sich, da Constantius im Osten beschäftigt war. Seine Unfähigkeit führte indes zu einem Militäraufstand zu Augustodunum (Autun) in Gallien; auf der Flucht wurde er von Magnentius 350 ermordet.

2) C. II., oström. Kaiser, Sohn Konstantins III., geb. 629, gest. 668, wurde 641 nach dem Sturze des Herakleonas auf den Thron erhoben. Er leistete den Arabern tapfern Widerstand, verließ aber 662 Konstantinopel, wo er sich durch seine Grausamkeit verhaßt gemacht hatte, und begab sich über Athen nach Italien. Dort führte er gegen die Langobarden Krieg und plünderte in Rom die Kirchenschätze. Zuletzt residierte er in Syrakus. Der dort 668 zum Kaiser ausgerufene Mizizios wurde von C.' Sohn Konstantin IV. beseitigt.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

См. также в других словарях:

  • Constans — (* zwischen 320 und 323; † Februar 350 in Südgallien bei Elne), mit vollständigem Namen Flavius Iulius Constans, war der jüngste Sohn Konstantins des Großen und von 337 bis 350 römischer Kaiser. 333, noch im Kindesalter, wurde er zuerst zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Constans — Constans, Constant Nom de baptême formé sur l adjectif latin constans (= ferme), qui a donné Constantius …   Noms de famille

  • Constans — Constans, 1) C. I., Flavius Julius, 3. Sohn Constantins des Großen u. der Fausta, geb. 320 wurde 333 Cäsar, erhielt bei der Theilung des Reichs seines Vaters (335) als Cäsar Illyrien, Italien u. Afrika u., nach seines Bruders Constantin Besiegung …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Constans [2] — Constans (spr. kongstāngs), Jean Antoine Ernest, franz. Minister, geb. 3. Mai 1833 in Béziers, betrieb mehrere Jahre ein Geschäft in Spanien, studierte dann aber die Rechte und wurde Professor der Rechtswissenschaft an den Fakultäten zu Douai,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Constans — (spr. kongstáng), Jean Antoine Ernest, franz. Staatsmann, geb. 3. Mai 1833 zu Béziers, Prof. der Rechte, 1876 in der Deputiertenkammer, 1879 Unterstaatssekretär, 1880 81 Minister des Innern, 1886 87 Gesandter in China, 1887 88 Generalgouverneur… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • constans — index consistent, constant (adjective), constant (noun), immutable, regular (orderly), resolute …   Law dictionary

  • CONSTANS I — CONSTANS I. tertius Constantini M. ex Fausta fil. Caesar a Patre factus est, A. C. 333. quô mortuô, Italia, Africa et Illyricum cum Graecia illi obtigit. gallis devictis fratrem Constantinum, cui Gallia, Hispania et Britannia cesserat, sibi… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • CONSTANS II — CONSTANS II. fil. Constantipi III. nepos Heraclii, Heracleoni patruo successit, A. C. 641. Monothelitarum fautor, Paulum Ecclesiae Constantinopolitanae praefecit, eius consiliô edictum, cui Typi nomen, divulgans, quô utramque partem silere iussit …   Hofmann J. Lexicon universale

  • CONSTANS — fil. Constantini tyranni, A. C. 407. a Patre Caesat factus, et in Hispaniam missus est. Primo felix, mox miserrime periit, ex monacho Imperator. A Gerontio Viennae occisus. Bloud. l. 1. Oros. l. 7. c. 40. Sozom. 1. 6. etc. Feminae Principes …   Hofmann J. Lexicon universale

  • constans — {{/stl 13}}{{stl 7}}[wym. konstans] {{/stl 7}}{{stl 8}}rz. mnż ndm, mat. {{/stl 8}}{{stl 7}} wielkość stała, najczęściej przyjmowana w trakcie rozważań za niezmienną, w odróżnieniu od innych, zmiennych wielkości <łac.> {{/stl 7}} …   Langenscheidt Polski wyjaśnień


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»