Agiotage


Agiotage

Agiotage (franz., spr. āschiotāsch') nennt man den Betrieb von Spekulationsgeschäften, die lediglich aus Preisschwankungen im Geld-, Waren- und Effektengeschäft Vorteil zu ziehen suchen, namentlich solche Spekulationen, die sich unsolider und selbst unredlicher Mittel, wie der Verbreitung falscher Gerüchte, Scheinoperationen, trügerischer Reklame etc. bedienen, um die Kurse künstlich zu treiben und zu drücken. Die A. ist also in diesem Sinne gleichbedeutend mit dem Betrieb verwerflicher Differenzgeschäfte und wird deswegen auch oft schlechthin als Wind- und Schwindelhandel (in England stock-jobbery) bezeichnet. Für die Zwecke der A. vorzüglich geeignet sind diejenigen an der Börse gehandelten Gegenstände, deren Preise häufigen Schwankungen unterliegen (Aktien neugegründeter Unternehmungen, die sogen. »internationalen« Papiere etc., Waren mit stark wechselnder Produktion oder Zufuhr, wie Getreide, Spiritus, Petroleum etc.). Der Agioteur, in Paris Coulissier (s. Kulisse), in London Jobber (s. d.) genannt, d.h. derjenige, welcher sich an der Börse gewerbsmäßig der A. widmet, hat um so mehr Hoffnung auf Gewinn, je mehr er durch großen Kapitalbesitz in den Stand gesetzt ist, die Kurse zu beherrschen und die Masse der kleinen Börsenspieler durch wirkliche Käufe und Verkäufe in solche Bewegung zu setzen, die den eignen im geheimen betriebenen Absichten am günstigsten sind. Gegen die A. richtet sich das Börsengesetz von 1896, das den Börsenterminhandel in verschiedenen Wertpapieren und in Getreide und Mühlenfabrikaten untersagt, sowie die Rechtsprechung, die in neuester Zeit Differenzgeschäfte als nicht klagbar erklärt. Vgl. Differenzgeschäfte.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AGIOTAGE — Dérivé du mot agio , ce terme désigne, avec un accent péjoratif, les manipulations fructueuses des effets de commerce et des valeurs mobilières, et, par extension, toute opération financière ayant un caractère spéculatif plus ou moins teinté… …   Encyclopédie Universelle

  • Agiotage — Ag i*o*tage, n. [F. agiotage, fr. agioter to practice stockjobbing, fr. agio.] Exchange business; also, stockjobbing; the maneuvers of speculators to raise or lower the price of stocks or public funds. [1913 Webster] Vanity and agiotage are to a… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • agiotage — AGIOTAGE. s. m. Ce mot désigne L espèce de trafic qu on fait des effets publics en papier, en les achetant ou les vendant suivant l opinion qu on a qu ils baisseront ou hausseront de valeur. On a fait de grandes fortunes par l agiotage. Il s est… …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • agiotage — UK US /ˈædʒiətɪdʒ/ noun [U] also INFORMAL agio) FINANCE ► the buying and selling of different currencies in order to make a profit from different exchange rates in different places: »Agiotage represents one of four market roles in financial… …   Financial and business terms

  • Agiotage — (v. fr., spr. Aschiotasch), ist das Speculationsgeschäft an der Börse, wodurch auf das Steigen u. Fallen (à la hausse et à la baisse) der Course der Werthpapiere, Staatspapiere u. Actien, künstlich einzuwirken gesucht wird, um aus den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Agiotage — (frz., spr. aschĭotahsch ), die Spekulation auf Steigen oder Fallen der Kurse (s. Differenzgeschäft); Agioteur (spr. töhr), einer, der gewerbsmäßig A. treibt …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Agiotage — (spr. Aschiotasch) heißt die Spekulation auf das Steigen und Fallen des Geldes auf einem Platze, um durch Einkauf und Verkauf desselben möglichst viel zu gewinnen. Die gleiche Operation wird in noch größerem Maße in Staatspapieren, Actien u. dgl …   Herders Conversations-Lexikon

  • AGIOTAGE — n. m. Spéculation sur l’agio et le change, et, par extension, sur toutes les valeurs, effets de commerce ou marchandises, mais seulement quand cette spéculation est accompagnée d’actes répréhensibles ou délictueux. Certaines personnes se sont… …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 8eme edition (1935)

  • Agiotage — Agi|o|ta|ge 〈[ dʒıota:ʒə] f. 19〉 Börsenspekulation unter Ausnutzung des Agios * * * Agio|ta|ge [aʒi̯o ta:ʒə , österr. meist: …ʃ], die; [frz. agiotage]: 1. (Börsenw.) Spekulationsgeschäft durch Ausnutzung von Kursschwankungen an der Börse. 2.… …   Universal-Lexikon

  • AGIOTAGE — s. m. Trafic qu on fait des effets publics, en les achetant ou les vendant suivant l opinion qu on a qu ils baisseront ou hausseront de valeur. On a fait de grandes fortunes par l agiotage. Il s est ruiné à l agiotage. Il se prend en mauvaise… …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 7eme edition (1835)