Adūla


Adūla

Adūla, mächtige Gebirgsgruppe der Gneisalpenzone der Ostalpen (s. Alpen), zerfällt durch das Val Mesocco, den Bernhardin und das Hinterrheintal in die Gruppe des Rheinwaldhorns im W. und N. und in die Kette des Tambohorns im O. und S. Das Rheinwaldhorn erreicht im Piz Valrhein 3398 m; an seinem Ostabhang entspringt aus dem Zapportgletscher der Hinterrhein. Bedeutende Gipfel sind hier noch das Güferhorn (3393 m), der Vogelberg (3220 m) und das Fanellahorn (3122 m). Nach N. gehen zwei im Verlauf sich spaltende Hauptzüge, welche die Bergtäler Lugnez und Safien einfassen, nach S. zwei, das Val Calanca einschließend. Die südlich gerichtete Tambokette gipfelt im vergletscherten Tambohorn (3276 m) und verliert am Paß von San Jorio (1656 m) den Hochgebirgscharakter. Das Rheinwaldhorn bestieg zuerst der Disentiser Pater Plac. à Specha (1789), das Tambohorn J. J. Weilenmann 1859.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • adula — adula …   Dictionnaire des rimes

  • Adula — steht für: Rheinwaldhorn, höchster Gipfel der Adula Alpen (italienische Bezeichnung) Adula Gruppe, eine Gebirgsgruppe der Adula Alpen Adula Alpen, ein Gebirge in der Schweiz (Kantone Tessin und Graubünden) und in den nördlichen italienischen… …   Deutsch Wikipedia

  • adula — adulá vb., ind. prez. 1 sg. aduléz, 3 sg. şi pl. aduleáză Trimis de siveco, 10.08.2004. Sursa: Dicţionar ortografic  A ADUL//Á adulaéz tranz. (persoane) A lăuda în mod exagerat (pentru a căpăta o favoare); a măguli; a linguşi; a flata. /< …   Dicționar Român

  • adula — (de «dula») 1 f. Ganado formado por reses de todos los vecinos de un pueblo. ≃ *Dula. 2 f. Ador. * * * adula. f. dula …   Enciclopedia Universal

  • ADULA — Straboni mons inter Alpes, ex quo Rhenus fluit versus Septentrionem, inque contrariam partem Addua in lacum Larium, qui ad Comum est, delabtur. In quibusdam Straboinis exemplaribus scribitur Α᾿διάλλας. S. Gothard, Io. Poldo. Der Vogel Tschudo.… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Adūla — 1) (a. Geogr.), Berg der Rhätischen Alpen in Helvetien, jetzt St. Gotthard; 2) (n. Geogr.), Alpenzug in dem Schweizercanton Graubündten, zwischen dem St. Gotthard, Muschelhorn u. Bernardin, enthält die Quellen des Rheins, Tessin u. der Reuß …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Adula — massif des Alpes suisses (3 398 m au Rheinwaldhorn), à la limite du Tessin et des Grisons. Ses glaciers alimentent le Rhin postérieur …   Encyclopédie Universelle

  • adula — f. dula …   Diccionario de la lengua española

  • Adula — 46°29′37″N 9°02′24″E / 46.49361, 9.04 …   Wikipédia en Français

  • Adula — Sp Ãdula Ap Adula L kk. Šveicarijoje (Leponto Alpių dalis) …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė