Buchbinder


Buchbinder

Buchbinder, Simon, Maler, geb. 1856 zu Radzyn in Russisch-Polen als Sohn armer jüdischer Eltern, erlernte verschiedene Handwerke, zuletzt die Buchbinderei, von der er seinen Namen annahm, und wurde später durch den Bildnismaler Stanislaus Heymann in Warschau in der Kunst unterrichtet. Dort besuchte er auch die Zeichenakademie, floh aber, um dem Militärdienst zu entgehen, im 20. Jahrnach Wien. Da er wegen angeblicher Talentlosigkeit an der Akademie keine Förderung fand, ging er nach Krakau, wo sich unter Matejkos Leitung seine künstlerische Begabung schnell entfaltete. Nachdem er 1883 nach München übergesiedelt war, malte er dort Kostümbilder von kleinem Format, die sich durch miniaturenartige Feinheit der Behandlung und durch glänzende Stoffmalerei auszeichnen. Eine schwierige Stelle, der Hofnarr, der Grübler und Kartenspieler sind die hervorragendsten seiner nicht zahlreichen Werke. 1900 nahm er seinen Wohnsitz in Berlin.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Buchbinder — (gr. Bibliopeg), zünftige Handwerker, deren vorzüglichstes Geschäft das Einbinden von Büchern ist. Die Lehrlinge müssen 4–5 Jahre lernen, die Gesellen wandern u. erhalten Geschenk u. haben als Meisterstück einige mehr od. weniger kunstreiche… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Buchbinder — Der Buchbinder (Kupferstich, 17. Jh.); aus: Abraham a Santa Clara: Etwas für alle. Würzburg, 1699 Buchbinder ist die Bezeichnung für den Berufszweig, der das Buch in seine endgültige Form bringt und den Einband herstellt. Er tätigt damit den… …   Deutsch Wikipedia

  • Buchbinder — der Buchbinder, (Aufbaustufe) jmd., der das Buch in seine endgültige Form bringt, indem er die Seiten fest miteinander und dem Einband verbindet Beispiel: Er bewirbt sich um einen Ausbildungsplatz als Buchbinder …   Extremes Deutsch

  • Buchbinder — Buch|bin|der 〈m. 3〉 Handwerker, der Bücher einbindet * * * Buch|bin|der, der: Handwerker, der Bücher u. Ä. bindet (Berufsbez.) * * * Buchbinder,   Rudolf, österreichischer Pianist, * Leitmeritz 1. 12. 1946; international bekannter Interpret v. a …   Universal-Lexikon

  • Buchbinder — Berufsnamen, die erst nach der Erfindung des Buchdrucks um 1440 entstehen konnten. Als früher Beleg lässt sich ein Bürger zu Reutlingen namens Hans Buochtrucker (a. 1493) anführen. Bekannter Namensträger: Rudolf Buchbinder, österreichischer… …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Buchbinder — Das kommt ganz auf den Buchbinder an, sagte der Schulmeister, als man ihn fragte, wie viel Bände Schiller geschrieben habe …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Buchbinder — Bu̲ch·bin·der der; s, ; jemand, der beruflich Blätter zu Büchern zusammenbindet oder klebt || hierzu Buchbin·de·rei die; , en …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Buchbinder — Bochbinger (der) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Buchbinder — Buch|bin|der …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Buchbinder Wanninger — ist ein Sketch des Münchener Komikers Karl Valentin. In der Szene, die auch in einer Schallplattenaufnahme vorliegt, versucht der Buchbinder Wanninger vergeblich, telefonisch bei seinem Auftraggeber (der Baufirma Meisel Compagnie) in Erfahrung zu …   Deutsch Wikipedia