Bretschneider

Bretschneider

Bretschneider, 1) Heinrich Gottfried von, österreich. Schriftsteller, geb. 6. März 1739 in Gera (Reuß), gest. 1. Nov. 1810 zu Krimitz in Böhmen, gelangte nach einem abenteuerlichen Leben als Offizier und diplomatischer Agent, das ihn mit Goethe in Wetzlar, Gellert, Swedenborg, Ramler, Lessing und insbes. mit Nicolai zusammenführte, 1774 nach Wien, wo er zwei Jahre später in den Zivilstaatsdienst eintrat. Ihm verdankte Nicolai einen großen Teil der Nachrichten über österreichische Zustände für sein bekanntes Reisewerk. B. selbst schrieb viel und vielerlei, meist anonym, teils in Versen, teils prosaisch, satirischen, romantischen, dramatischen und literarischen Inhalts. Die von K. F. Linger verfaßten »Denkwürdigkeiten aus dem Leben des Hofrats von B.« (Wien u. Leipz. 1892) wurden in Österreich mit Beschlag belegt.

2) Karl Gottlieb, prot. Theolog, geb. 11. Febr. 1776 zu Gersdorf im sächsischen Erzgebirge, gest. 22. Jan. 1848 in Gotha, studierte seit 1794 in Leipzig. Seit 1804 Dozent in Wittenberg, ward er 1807 Oberpfarrer zu Schneeberg, 1808 Superintendent in Annaberg, 1816 Generalsuperintendent und Oberkonsistorialrat zu Gotha. B. kultivierte ebenso erfolgreich die theoretische und wissenschaftliche wie die praktische Seite der Theologie und vertrat als höchst tätiger Geschäftsmann die mannigfaltigsten Interessen der Kirche und Schule mit Geschick und Energie. Unter seinen wissenschaftlichen Leistungen sind hervorzuheben die Begründung des »Corpus Reformatorum« (seit 1834), das »Lexicon manuale graeco-latinum in libros N. Test.« (3. Aufl., Leipz. 1840, 2 Bde.) und die »Probabilia de evangelii et epistolarum Johannis apostoli indole et origine« (das. 1820). Sein im »Handbuch der Dogmatik der evangelischen Kirche« (4. Aufl., Leipz. 1838, 2 Bde.) dargelegter dogmatischer Standpunkt war der des philosophisch geschulten Rationalismus. Zahlreich sind seine Schriften über die kirchlichen Zeitfragen, Union, Symbole etc., die er auch in theologischen Romanen behandelte. Seine Selbstbiographie erschien Gotha 1851.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

См. также в других словарях:

  • Bretschneider — ist der Familienname folgender Personen: Arthur Bretschneider (1886–1949), deutscher liberaler Politiker, 1929–1933 und 1946–1949 Abgeordneter des Sächsischen Landtags Carl Anton Bretschneider (1808–1878), deutscher Mathematiker und… …   Deutsch Wikipedia

  • Bretschneider — is the surname of:* Carl Anton Bretschneider (1808 1878), a German mathematician, discoverer of Bretschneider s Formula * Emil Bretschneider (1833 1901), a Baltic German sinologist * Frank Bretschneider (b. 1956), a German electronic musician *… …   Wikipedia

  • Bretschneider — Bretschneider, 1) Heinrich Gottfried, geb. 1739 in Gera, war Anfangs sächsischer Cornet, dann Rittmeister bei einem preußischen Freicorps u. wurde von den Franzosen gefangen; 1763 in [297] Freiheit gesetzt, wurde er, vom Reichshofrath Moser… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bretschneider — Bretschneider, Heinr. Gottfr. von, satir. Schriftsteller, geb. 6. März 1739 zu Gera, gest. 1. Nov. 1810 zu Krzimiz bei Pilsen; verfaßte außer satir. Schriften (»Almanach der Heiligen auf 1788«, »Wallers Leben und Sitten«) bes. das komische Epos… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bretschneider — Bretschneider, Heinrich Gottfr. von, wurde 1739 zu Gera geb., und bei den Herrnhutern in Ebersdorf zum Gegner alles dessen, was ihm als Mysticismus erschien, 16jährig Soldat, 1759 Offizier; aus franz. Kriegsgefangenschaft 1763 befreit, führte er… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Bretschneider — Brẹtschneider,   Carl Gottlieb, evangelischer Theologe, * Gersdorf (bei Hohenstein Ernstthal) 11. 2. 1776, ✝ Gotha 22. 1. 1848; entschied sich trotz Habilitation (1804) für die kirchliche Laufbahn. Er war Pfarrer in Schneeberg und Annaberg, seit …   Universal-Lexikon

  • Bretschneider — Berufsnamen für einen Tischler oder Sägemüller …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Bretschneider & Krügner — war eine Fabrik zur Herstellung von Eisenkonstruktionen. Das von Gustav Alois Bretschneider und Richard Krügner am 1. November 1880 in Berlin Pankow gegründete Unternehmen war insbesondere auf den Bau von Stahlkuppeln und Dachkonstruktionen aus… …   Deutsch Wikipedia

  • Bretschneider's formula — In geometry, Bretschneider s formula is the following expression for the area of a quadrilateral,: ext{area} = sqrt {(T p)(T q)(T r)(T s) pqrs cos^2 frac{A+C}{2. Here, p , q , r and s are the sides of the quadrilateral, T is half the perimeter,… …   Wikipedia

  • Bretschneider, der — Der Brêtschneider, des s, plur. ut nom. sing. 1) S. Bretmeister. 2) Ein Arbeiter, der aus Bretklötzern Breter schneidet oder säget …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»