Birch-Pfeiffer


Birch-Pfeiffer

Birch-Pfeiffer, Charlotte, Schauspielerin und dramatische Schriftstellerin, geb. 23. Juli 1800 in Stuttgart, gest. 24. Aug. 1868 in Berlin, Tochter des Domänenrats Pfeiffer, der 1806 nach München übersiedelte, betrat bereits in ihrem 13. Lebensjahr das Münchener Hoftheater und bildete sich unter Zuccarinis Leitung mit großem Erfolg aus. Nach 1818 erhielt sie das ganze Fach der tragischen Liebhaberinnen übertragen und erntete auch auf Kunstreisen in Deutschland vielen Beifall. 1825 heiratete sie den auch als Schriftsteller, besonders als Verfasser des Werkes »Ludwig Philipp der Erste, König der Franzosen« (Stuttg. 1841–43, 3 Bde.; 3. Aufl. 1851) bekannten Christian Birch aus Kopenhagen (gest. 29. Aug. 1868 in Berlin). Ihre Kunstreisen erstreckten sich seitdem bis nach Petersburg und Pest sowie bis Amsterdam. 1837 übernahm sie die Direktion des stehenden Theaters in Zürich, das sie mit großer Umsicht leitete. Nachdem sie 1843 dieselbe niedergelegt, wurde sie 1844 am königlichen Theater zu Berlin für ältere Rollen engagiert, wo sie bis zu ihrem Tode verblieb. Ihre zahlreichen, meist nach Romanen bearbeiteten Bühnenstücke, die fast auf allen deutschen Theatern heimisch wurden, zeugen von dramatischer Anlage, namentlich aber von Kenntnis der Bühneneffekte sowie des vorherrschenden Geschmacks des Theaterpublikums, lassen aber künstlerische Durchbildung meist vermissen. Den meisten Beifall fanden: »Pfefferrösel« (zuerst ausgeführt 1828), »Hinko« (nach L. Storchs »Freiknecht«), »Die Günstlinge«, »Der Glöckner von Notre-Dame« (nach V. Hugos Roman), »Rubens in Madrid« (1839), »Scheibentoni«, »Die Marquise von Villette« (1845), »Dorf und Stadt« (1848). Letzteres, einer Erzählung Auerbachs nachgebildet, verwickelte sie in einen Prozeß, der aber zu ihrem Vorteil ausschlug. Von ihren vielen spätern Stücken haben sich auf der Bühne nur noch »Die Waise von Lowood« (1855, nach dem Roman »Jane Eyre« der Charl. Bronte) und »Die Grille« (1857) erhalten. Auch in Novellen versuchte sie sich. Ihre »Gesammelten dramatischen Werke« erschienen in 23 Bänden (Leipz. 1863–80), ihre gesammelten Novellen und Erzählungen in 3 Bänden (das. 1863–65). – Ihre Tochter ist die Romanschriftstellerin Wilhelmine v. Hillern (s. d.).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Birch-Pfeiffer — Birch Pfeiffer, Charlotte, Schauspielerin und dramat. Schriftstellerin, geb. 23. Juni 1800 zu Stuttgart, 1837 43 Direktrice des Theaters in Zürich, seit 1844 am Hoftheater zu Berlin, gest. das. 25. Aug. 1868; ihre zahlreichen Bühnenstücke… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Birch-Pfeiffer — Bịrch Pfeiffer,   Charlotte Karoline, Schauspielerin und Schriftstellerin, * Stuttgart 23. 6. 1800, ✝ Berlin 25. 8. 1868; stand seit ihrem 13. Lebensjahr auf der Bühne (in München). 1837 43 leitete sie das Stadttheater Zürich; danach war sie bis …   Universal-Lexikon

  • Birch-Pfeiffer, Charlotte — Birch Pfeiffer, Charlotte, führt diesen Doppelnamen seit ihrer Verheirathung mit dem Dr. Birch, einem Journalisten, der in München eine Zeitschrift »Flora« herausgibt. Charlotte Birch Pfeiffer ist dem deutschen Publikum als Schauspielerin und… …   Damen Conversations Lexikon

  • Birch-Pfeiffer, Charlotte — (1800 1868)    Playwright, actress, manager. Charlotte Pfeiffer married Christian Birch, a Danish physician with literary aspirations, in 1825. Thereafter her career blossomed into one of the most considerable of the 19th century. Her plays were… …   Historical dictionary of German Theatre

  • BIRCH-PFEIFFER, CHARLOTTE —    actress, born in Stuttgart; acted in Berlin; wrote dramas (1800 1868) …   The Nuttall Encyclopaedia

  • Charlotte Birch-Pfeiffer — Charlotte Birch Pfeiffer, Lithographie von Josef Bauer, 1855 …   Deutsch Wikipedia

  • Charlotte Birch-Pfeiffer — Charlotte Birch Pfeiffer: lithograph by Franz Hanfstängl Charlotte Birch Pfeiffer (23 June 1800(?) in Stuttgart – 25 August 1868 in Berlin) was a German actress and writer. She was the daughter of an estate agent named Pfeiffer. She received her… …   Wikipedia

  • Birch (disambiguation) — Birch is the name of any tree of the genus Betula .Birch may also refer to: *the birch is a metonym for Birching, a form of corporal punishment with a birch rodurname* A. A. Birch, Jr. * Adam Birch * Arthur Birch an Australian chemist (1915 1995) …   Wikipedia

  • Birch — ist der Name folgender Personen: Adam Birch (* 1979), US amerikanischer Profiwrestler Adolf Birch Hirschfeld (1849–1917), Romanist Albert Francis Birch (1903–1992), US amerikanischer Geophysiker Andreas Christian Birch (1795–1868), dänischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Birch — Birch, 1) (spr. börtsch) Samuel, engl. Sprachforscher und Archäolog, geb. 3. Nov. 1813 in London, gest. daselbst 27. Dez. 1885, besuchte die Schulen zu Greenwich und Blackheath, dann die Merchant Taylors School in London, wurde 1836 Assistent,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon