Wirbel [1]


Wirbel [1]

Wirbel, ein in Rotationsbewegung begriffener Teil einer Flüssigkeit von der Form einer dünnen Röhre mit kreisförmigem Querschnitt. Die Achse, um welche die Teilchen (alle mit derselben Winkelgeschwindigkeit) rotieren, heißt Wirbelachse. Ist der Querschnitt der die Achse umgebenden Röhre sehr klein gegenüber der Länge, so heißt der W. Wirbelfaden. Ein solcher kann jede beliebige Form haben, auch in sich zurücklaufen (Wirbelring). Läuft die Wirbelachse nicht in sich zurück, so endigt sie an der Oberfläche der Flüssigkeit oder der Gefäßwand, nie frei im Innern der Flüssigkeit. Das Produkt aus Querschnitt und Winkelgeschwindigkeit (Intensität) eines Wirbels behält stets gleichen Wert. Wirbelkörper wird die gesamte, einen Wirbelfaden umgebende mitrotierende und in der übrigen Flüssigkeit mit dem Wirbelfaden (infolge der Reibung) fortschreitende Flüssigkeitsmasse genannt (vgl. Strahlbildung). W. heißt auch eine Stelle auf der Haut des menschlichen oder tierischen Körpers, an der die Haare in Kreisen angeordnet sind. – Auf Trommeln und Pauken eine dem Triller auf andern Instrumenten verwandte und auch so (ur'') bezeichnete Manier, die durch sehr schnell aufeinander folgende Schläge hervorgebracht wird. Auch Name der hölzernen oder metallenen Pflöckchen, auf denen die Saiten der Streichinstrumente im Kopf (Wirbelkasten) der Instrumente befestigt sind, und durch deren Drehen das Stimmen der Saiten bewerkstelligt wird. Bei der Gitarre, dem Violoncello etc. hat man W. eingeführt, die mit einem Zahnrad in Verbindung stehen, welches das Zurückgehen verhindert.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wirbel — (althochdeutsch (h)wirbil, (h)wirvil, von (h)werban, (h)werfan „sich drehen“) bezeichnet eine bewegte physikalische Erscheinung, siehe Strudel (Physik) eine um eine gemeinsame Mittellinie kreisende Strömung, siehe Wirbel (Strömungslehre) in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Wirbel — Sm std. (11. Jh.), mhd. wirbel, ahd. wirbil, werbil, mndd. wervel Stammwort. Aus g. * hwerbila m. Wirbel , auch in anord. hvirfill. Instrumentalbildung zu dem unter werben dargestellten starken Verb g. * hwerb a sich wenden . Da die Bedeutungen… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Wirbel — Wirbel: Das altgerm. Substantiv mhd. wirbel, ahd. wirbil, niederl. wervel, schwed. virvel ist eine Bildung zu dem unter ↑ werben behandelten Verb in dessen alter Bedeutung »sich drehen«. Es bedeutete zunächst »schnelle Drehung, kreisförmige… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Wirbel [1] — Wirbel, 1) ein schnell wiederkehrender, eintöniger, zitternder Laut durch kurze Schläge, bes. auf Trommeln (s.d. 1) od. Pauken hervorgebracht, dient auf der Trommel zum Signal bes. beim Einstellen des Feuers od. als Avertissement, daß eine Truppe …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wirbel [2] — Wirbel (Wirbelbeine, Vertebrae), die an sich gesonderten, in ihrer Verbindung das Rückgrath bildenden Knochen; werden eingetheilt in wahre, d.h. für sich bestehende, abgesonderte W., u. falsche, welche mit einander verwachsen od. verkümmert sind… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wirbel [2] — Wirbel (Vertebrae), die Knorpel oder Knochenstücke, die bei den Wirbeltieren die Wirbelsäule zusammensetzen. Am ausgebildeten W. unterscheidet man den Wirbelkörper, ein auf dem Querschnitt annähernd rundes Stück, und die von ihm ausgehenden Bogen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wirbel — Wirbel, die einzelnen Knochen der Wirbelsäure (s.d.); an Streichinstrumenten die schwarzen Holzstifte, durch die das Stimmen der Saiten bewirkt wird. – W. heißt auf Trommeln und Pauken der schnelle Wechsel der beiden Schlägel, in der Notierung… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Wirbel — Wirbel, Bauelemente der ⇒ Wirbelsäule; knorpelige oder knöcherne Skelettstücke, die aus einem zentralen zylindrischen W.körper und von diesem dorsal und ventral abgehenden W. bögen sowie verschiedenen Fortsätzen bestehen und jeweils zwischen zwei …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Wirbel — Rückenwirbel; Wirbelknochen; Strudel; Wasserstrudel; Abenteuer; Sensation; Geschehen; Eskapade; Unternehmung * * * Wir|bel [ vɪrbl̩], der; s, : 1. schnelle, um einen Mittelpu …   Universal-Lexikon

  • Wirbel — der Wirbel, (Mittelstufe) Drehbewegung um einen Mittelpunkt Beispiele: Zwischen den Klippen gibt es gefährliche Wirbel. Der Staub hob sich auf dem Weg in Wirbeln. der Wirbel, (Mittelstufe) ein das Rückenmark umschließender Knochen der Wirbelsäule …   Extremes Deutsch