Wilkes


Wilkes

Wilkes (spr ŭilks), 1) John, engl. Publizist, geb. 17. Okt. 1727 in London, gest. daselbst 26. Dez. 1797, studierte in Leiden und trat 1757 in das Unterhaus. Nach der Thronbesteigung Georgs III. griff er dessen Minister Bute in mehreren Flugschriften schonungslos an und gab seit Juni 1762 die Zeitschrift »North Briton« heraus, in der er die Politik der Regierung scharf geißelte und selbst die Person des Königs nicht schonte. Der Staatssekretär Halifax erließ hierauf einen allgemeinen Haftbefehl, der nicht gegen eine bestimmte Person, sondern gegen die Urheber des Blattes im allgemeinen gerichtet war, und W. wurde daraufhin verhaftet; das Gericht aber ordnete, da er Parlamentsmitglied war, seine Freilassung an, und er gewann sogar eine Entschädigungsklage gegen den Staatssekretär. Die Haftbefehle ohne Namen wurden infolgedessen für ungesetzlich erklärt. W. veranstaltete darauf einen Neudruck der beanstandeten Nummer des »North Briton«, und als er nun in ordnungsmäßiger Weise angeklagt ward, entzog er sich der Strafe durch die Flucht ins Ausland. Das von dem Ministerium ganz abhängige Unterhaus erklärte den »North Briton« für eine Schmähschrift und stieß 1764 den Redakteur aus dem Parlament. 1768 nach England zurückgekehrt, stellte sich W. dem Gericht und wurde zu 22 Monaten Gefängnis und 1000 Pfd. Sterl. Geldbuße verurteilt. Der König lehnte seine Begnadigung ab, und das Unterhaus, in das ihn inzwischen ein Londoner Wahlkreis gewählt hatte, stieß ihn abermals aus, erklärte, als er 16. Febr. 1769 wiedergewählt wurde, die Wahl für ungültig und berief, als die Wähler ihm dennoch treu blieben, seinen unterlegenen Gegenkandidaten als Parlamentsmitglied ein. Diese Vorgänge, die in London gewaltige Aufregung hervorriefen, steigerten nur die Popularität von W., dessen Haftzeit 1770 zu Ende ging; er wurde 1771 zum Sheriff, 1774 sogar zum Lord-Mayor von London erwählt und setzte nach der Auflösung von 1774 seine Wiederwahl zum Parlament durch, wo er nun seinen Sitz bis 1790 behauptete. Almon gab die »Correspondence of W.« (Lond. 1805, 5 Bde.) heraus. Vgl. Watson, Biographies of John W. and W. Cobbett (Lond. 1870); Rae, W., Sheridan, Fox, the opposition under George III. (das. 1874); Fitzgerald, Life and times of John W. (das. 1888, 2 Bde.).

2) Charles, nordamerikan. Admiral, geb. 3. April 1798 in New York, gest. 8. Febr. 1877 in Washington, unternahm 1838–42 eine Forschungsreise, wobei er unter anderm die Fidschiinseln (s. d.) besuchte, und entdeckte im Südpolarmeer das Wilkesland (s. d.). Im Bürgerkrieg nahm er als Befehlshaber einer Kriegskorvette 1861 im Kanal von Bahama zwei südstaatliche Gesandte auf dem englischen Schiff Trent gefangen (Trent-Affaire) und zerstörte 28. Aug. 1862 City Point. Er schrieb: »Narrative of the United States exploring expedition« (Philad. 1845, 5 Bde., u. ö.; auch abgekürzte Ausg., danach deutsch, Stuttg. 1850, 2 Bde.); »Western America« (Philad. 1849) und »Theory of the winds« (New York 1856).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wilkes — es un apellido que puede referirse a: Geografía Condado de Wilkes (Georgia), condado en los Estados Unidos. Condado de Wilkes (Carolina del Norte), condado en los Estados Unidos. Base Wilkes, base australiana en la Antártida. Tierra de Wilkes,… …   Wikipedia Español

  • Wilkes — may refer to:* Wilkes, Portland, Oregon, a US neighborhood * Wilkes (horse), an Australian thoroughbred, sire of Vain (horse) * USS Wilkes (DD 441), a US Navy destroyer * Wilkes University, in Pennsylvania, US * Wilkes Honors College, in Florida …   Wikipedia

  • Wilkes — ist der Familienname folgender Personen: André Wilkes (* 1964), Seelsorger, kreativer Evangelist, Prediger und Autor diverser christlicher Bücher Charles Wilkes (1798–1877), US amerikanischer Marineoffizier und Polarforscher Corey Wilkes (* 1979) …   Deutsch Wikipedia

  • Wilkes — Barre, PA U.S. city in Pennsylvania Population (2000): 43123 Housing Units (2000): 20294 Land area (2000): 6.848931 sq. miles (17.738648 sq. km) Water area (2000): 0.331506 sq. miles (0.858597 sq. km) Total area (2000): 7.180437 sq. miles… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Wilkes, PA — Wilkes Barre, PA U.S. city in Pennsylvania Population (2000): 43123 Housing Units (2000): 20294 Land area (2000): 6.848931 sq. miles (17.738648 sq. km) Water area (2000): 0.331506 sq. miles (0.858597 sq. km) Total area (2000): 7.180437 sq. miles… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Wilkes — Wilkes, Charles * * * (as used in expressions) Booth, John Wilkes Wilkes, John Wilkes, Maurice V(incent) …   Enciclopedia Universal

  • WILKES (J.) — WILKES JOHN (1727 1797) Riche Londonien, entré au Parlement en 1757, Wilkes conquiert la notoriété par son action en faveur des libertés à l’époque de la tentative autoritaire du nouveau roi d’Angleterre, George III. Fondateur, en 1762, du… …   Encyclopédie Universelle

  • Wilkes [2] — Wilkes (spr. Uilkis), 1) Grafschaft im Staate Nord Carolina (Nordamerika), 25 QM.; vom Yadkin River durchflossen; gebirgig, namentlich im Nordwesten (durch die Blue Ridge), sehr fruchtbar, vorzüglich in den Thälern (schönes Weideland); Producte:… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wilkes [1] — Wilkes (spr. Uilkis), 1) John, geb. 17. Octbr. 1727 in London, studirte in Leyden u. wurde 1754 für Aylesbury ins Parlament gewählt, machte aber hier kein Aufsehen. Um seine gestörten Vermögensverhältnisse wiederherzustellen, verschaffte ihm Lord …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wilkes — (spr. wilks), John, Publizist, geb. 17. Okt. 1727 zu London, gest. 6. Dez. 1797 als Kämmerer der Stadt London, bekannt durch seine Angriffe auf die Regierung; von einigen für den Verfasser der Juniusbriefe (s.d.) gehalten …   Kleines Konversations-Lexikon