Wigand


Wigand

Wigand, Albert, Botaniker, geb. 21. April 1821 zu Treysa in Kurhessen, gest. 22. Okt. 1886 in Marburg, studierte in Marburg, Berlin und in Jena, habilitierte sich 1846 in Marburg für Botanik und ward 1850 Professor, 1860 Direktor des Botanischen Gartens und des Pharmakognostischen Instituts. Er schrieb: »Grundlegung der Pflanzenteratologie« (Marburg 1850); »Interzellularsubstanz und Cuticula« (Braunschw. 1850); »Der Baum« (das. 1854); »Botanische Untersuchungen« (das. 1854); »Flora von Kurhessen und Nassau« (3. Aufl., Kassel 1879; 2. Teil: Fundortsverzeichnis, hrsg. von Meigen, Marb. 1891); »Lehrbuch der Pharmakognosie« (Berl. 1863, 4. Aufl. 1887); »Die Genealogie der Urzellen als Lösung des Deszendenzproblems« (Braunschw. 1872); »Die Auflösung der Arten durch natürliche Zuchtwahl« (Hannov. 1872); »Der Darwinismus und die Naturforschung Newtons und Cuviers« (Braunschw. 1874–77, 3 Bde.); »Der Darwinismus, ein Zeichen der Zeit« (Heilbr. 1878); »Entstehung und Fermentwirkung der Bakterien« (Marb. 1884); »Nelumbium speciosum« (vollendet von Dennert, Kassel 1888).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wigand — ist der Name von Wigand von Marburg, mittelalterlicher Chronist Albert Wigand (1821−1886), deutscher Botaniker Albert Wigand (1890−1978), deutscher Zeichner, Collagist und Maler Arpad Wigand (1906−1983), deutscher SS Oberführer, SS und… …   Deutsch Wikipedia

  • Wigand — Wigand, 1) Johann, geb. 1523 in Mansfeld, studirte seit 1539 Theologie in Wittenberg, wurde 1541 Rector in Nürnberg, ging 1544 nach Wittenberg zurück, um seine Studien fortzusetzen, u. wurde 1546 Prediger in Mansfeld; bei der Eislebener Synode… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wigand — Wigand, Paul, ein tüchtiger historischer Schriftsteller, geb. 1786 zu Kassel, bekam 1806 als Redactor der Kasseler Zeitung Unannehmlichkeiten mit den frz. Behörden und mußte sein Blatt aufgeben, wurde Procurator, dann in Höxter angestellt, 1821… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Wigand — Wigand,   Albert, Maler und Grafiker, * Ziegenhain (Hessen) 24. 8. 1890, ✝ Leipzig 17. 5. 1978; um 1920 fand er in der Nachfolge von A. Macke und C. Rohlfs zu einem lyrischen Expressionismus; er schuf kleinformatige Interieurs, Stillleben und… …   Universal-Lexikon

  • Wigand — Wigand, Weigand, Wiegand althochdeutscher Ursprung, Bedeutung: der Kämpfende …   Deutsch namen

  • Wigand — (30. Mai), dieser böse Tag, zuletzt noch Nachtfrost bringen mag. (Westpr.) – Böbel, 26 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Wigand — Infobox Album | Name = Wigand Type = studio Artist = Adorned Brood Released = February 6, 1998 Genre = Black metal Folk metal Length = 58:40 Label = Atmosfear Records Producer = Adorned Brood Last album = Hiltia (1996) This album = Wigand (1998)… …   Wikipedia

  • Wigand — Justus Heinrich, German obstetrician and gynecologist, 1769–1817. See W. maneuver …   Medical dictionary

  • Wigand — Wiegand(t) …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Wigand Gerstenberg — (* vermutlich 1. Mai 1457 in Frankenberg (Eder); † 22. August 1522 ebenda), eigentlicher Familienname wohl Bodenbender (auch Boddenbenders, Boddenbener), war ein Chronist am Übergang zwischen Spätmittelalter und Reformationszeit, der sowohl eine… …   Deutsch Wikipedia