Wenelin


Wenelin

Wenelin, Jurij Iwanowitsch, russ. Schriftsteller, geb. 1802 zu Nagy-Tibava im Bereger Komitat in Nordungarn, gest. 28. März 1839 in Moskau, hieß eigentlich Huca (spr. huza), studierte in Lemberg (bis 1822) Philosophie, dann, nachdem er 2 Jahre als Lehrer in Kischinew gewirkt hatte, 1825–29 in Moskau noch Medizin und machte 1830 mit Unterstützung der Petersburger Akademie der Wissenschaften eine Forschungsreise nach der Moldau, Walachei und Bulgarien. Sein Hauptwerk ist: »Die alten und jetzigen Bulgaren« (russ., Mosk. 1829 u. 1841, 2 Bde.; 2. Ausg. 1856), womit er bei den Bulgaren selbst den ersten Anstoß zur Wiederbelebung ihres Nationalgefühls gab. Weiter erschienen: »Über den Ursprung der Volkspoesie, besonders der südrussischen«; »Über die Anfänge der neubulgarischen Literatur« (Mosk. 1838); »Über die Volkslieder der Südslawen« etc. Nach seinem Tod erschienen: »Walachisch-bulgarische oder dacoslawische Urkunden« (Petersb. 1840); »Kritische Untersuchungen über bulgarische Geschichte« (Mosk. 1849); »Reiseskizzen« (aus Wenelins Reisetagebuch veröffentlicht von Bessonow, das. 1857) etc.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wenelin Wenkow — (* 21. April 1982 in Oryahovo) ist ein bulgarischer Ringer. Er wurde 2006 Vize Europameister im griechisch römischen Stil im Bantamgewicht. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Internationale Erfolge 3 Quellen …   Deutsch Wikipedia

  • Wenelin Alaikow — Wenelin Georgijew Alaikow (* 18. Februar 1933 in Schumen; † 13. Februar 2007) war ein bulgarischer Schachkomponist. Von Beruf war er Ingenieur. Inhaltsverzeichnis 1 Schachkomposition 2 Werke 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Alaikow — Wenelin Georgijew Alaikow (* 18. Februar 1933 in Schumen; † 13. Februar 2007) war ein bulgarischer Schachkomponist. Von Beruf war er Ingenieur. Inhaltsverzeichnis 1 Schachkomposition 2 Werke 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Rövşən Bayramov — (auch Rövşän Bayramov; * 7. Mai 1987 in Baku) ist ein aserbaidschanischer Ringer. Europameister 2007 und 2008 und Silbermedaillen Gewinner bei den Olympischen Spielen 2008 jeweils im griechisch römischen Stil im Bantamgewicht. Inhaltsverzeichnis… …   Deutsch Wikipedia

  • Aprilow — Wasil Aprilow Wasil Ewstatiew Aprilow (bulgarisch Васил Евстатиев Априлов; * 21. Juli 1789 in Gabrowo; † 2. Oktober 1847 in Galaţi) war ein bulgarischer Arzt, der in Wien studierte und in Bulgarien vor allem als Förderer des Schul und …   Deutsch Wikipedia

  • Hamid Soryan Reihanpour — Hamid Soryan 2008 Hamid Soryan Reihanpour (persisch ‏حمید سوریان ریحانپور‎; * 24. August 1985 in Teheran) ist ein iranischer Ringer und fünffacher Weltmeister im griechisch römischen Stil in der Gewichtsklasse bis 55 kg. Er …   Deutsch Wikipedia

  • Internationale Friedensfahrt 1985 — 38. Internationale Friedensfahrt 1985 Austragungszeitraum 8. bis 22. Mai 1985 Etappen 12 Gesamtlänge …   Deutsch Wikipedia

  • Kristijan Fris — (* 21. April 1984 in Senta) ist ein serbischer Ringer. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Internationale Erfolge 3 Quellen 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ala — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Reihanpour — Hamid Soryan Reihanpour (persisch ‏حمید سوریان ریحانپور‎;* 24. August 1985 in Teheran) ist ein iranischer Ringer und dreifacher Weltmeister im griechisch römischen Stil in der Gewichtsklasse bis 55 kg. Er gilt als einer der besten Ringer seiner… …   Deutsch Wikipedia