Wallsteine


Wallsteine

Wallsteine, lose Gerölle im Diluvium Norddeutschlands; auch der Gestellstein der alten Eisenhochöfen, in dem sich das Abstichloch befindet.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wallstein (Geschiebe) — typische Wallsteine von der Ostseeküste, links poliert und rechts im Fundzustand mit gut sichtbaren Schlagmarken Als Wallsteine werden ellipsoidisch gerundete Feuersteingerölle bezeichnet, die nicht selten in quartären Geschiebeablagerungen an… …   Deutsch Wikipedia

  • Hohofen — Hohofen, großer, sehr feuerfest gebauter Schachtofen, für die Zwecke der Verhüttung der Erze od. Weiterverarbeitung der Metalle, bes. des Eisens. Die älteren, kleineren waren 14–24 Fuß hoch u. 4–5 Fuß im Bauche weit; in neueren Zeiten kommen sie… …   Pierer's Universal-Lexikon


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.