Verlaine


Verlaine

Verlaine (spr. werlǟn'), Paul, franz. Dichter, geb. 30. März 1844 in Metz von flandrischer Familie, gest. 8. Jan. 1896 in Paris, besuchte das Pariser Lyzeum Bonaparte, war Beamter im Stadthaus und wurde durch seine Dichtungen bald ein gefeierter Genosse der Parnassiens. Seine immer mehr hervortretende Trunksucht und seine Freundschaft mit dem genial veranlagten, aber unsteten Arthur Rimbaud (1854–91) führte zum Bruch seiner Ehe und zu einem unsteten Wanderleben in Belgien und England, das 1871 mit einem Revolverschuß Verlaines auf Rimbaud und zwei Jahren Kerker in Mons (Belgien) endigte. Später versuchte sich V. als Pädagog in Rethel und als Landwirt in den Ardennen, versank aber von 1886 an in Paris in tiefes Elend, das ihn zu einem ständigen Gast der Spitäler machte. Von strenger Formschönheit im Stile der Parnassiens sind seine »Poèmes Saturniens« (1865) und die »Fêtes galantes« (1869), einfach und natürlich die seiner Braut gewidmeten Gedichte: »La bonne chanson« (1870). Sein Hauptwerk ist die religiöse Sammlung »Sagesse« (1881), der »Amour« und »Bonheur« (1891) folgten. Reine Wortmusik gaben die »Romances sans paroles« (1887). Von den übrigen Zyklen sind noch zu nennen: »Jadis et naguère« (1885) und »Parallèlement« (1889), die erotischen Nebenströmungen zu den religiösen Gedichten. Hierzu kommen die Prosaschriften: »Les poètes maudits« (1884); »Les mémoires d'un veuf« (1887); »Mes hôpitaux« (1891). In »Confessions« (1895) gab er eine Beichte über die Verirrungen seines Lebens. Durch sein germanisches Gemüt wurde V. der Dichter von »Liedern« in deutscher Art; durch seine musikalische Dichtungsweise (»Art poétique«) bildet er den Übergang zu den »Dekadenten«, die ihn zu ihrem offiziellen Haupt erhoben (1894). Eine Auswahl von des Dichters Werken veröffentlichte nach seinem Tode Fr. CoppéeChoix de poésies«, 1896). Eine Gesamtausgabe der Werke in 6 Bänden erschien 1903–07. Kritische Versuche aus dem Jahre 1883 erschienen als »Voyage d'un Françaisen France« (1907). Ausgewählte Gedichte wurden mehrfach ins Deutsche übertragen, so von O. Hanser (Berl. 1900), Graf Wolf v. Kalckreuth (Leipz. 1906), einzelne von R. Dehmel, R. Schaukal u. a. Vgl. E. Lepelletier, Paul V. Sa vie, son œuvre (Par. 1907); Donos, V. intime (das. 1907).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • VERLAINE (P.) — Le génie ne fait ni l’ange ni la bête. Il se mesure à l’homme. Du «Socrate morne» et du «Diogène sali», qui tient «du chien et de l’hyène», au «meilleur poète de son temps», «un poète comme pas deux dans un siècle», Verlaine occupe une place… …   Encyclopédie Universelle

  • Verlaine —   [vɛr lɛn], Paul, französischer Lyriker, * Metz 30. 3. 1844, ✝ Paris 8. 1. 1896; seit 1851 in Paris, arbeitete 1864 71 in der Stadtverwaltung, hatte enge Verbindung zum Boheme Milieu, 1871 73 durch eine turbulente Liaison mit A. Rimbaud… …   Universal-Lexikon

  • Verlaine — bezeichnet: Verlaine (Belgien), eine belgische Gemeinde in der Provinz Lüttich (fr: Liège), Region Wallonien (fr: Wallonie) Paul Verlaine, einen französischer Lyriker Diese Seite ist eine Begriffsklärung …   Deutsch Wikipedia

  • Verlaine — Porté dans le Nord Pas de Calais et en Belgique, désigne celui qui est originaire de Verlaine, nom de plusieurs localités en Belgique (provinces de Liège et de Luxembourg notamment). Le toponyme vient du latin villana (= petit domaine) …   Noms de famille

  • Verlaine — (spr. wärrlähn), Paul, franz. Dichter, geb. 30 März 1844 zu Metz, führte seit 1871 ein unstetes Wanderleben, gest. 8. Jan. 1896 in Paris; Hauptvertreter der poet. Schule der Décadence; schrieb: »Poèmes saturniens« (1866), »Fêtes galantes« (1869) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Verlaine — Verlaine, Paul …   Enciclopedia Universal

  • Verlaine — (Paul) (1844 1896) poète français. Employé à Paris (1864), il publia Poèmes saturniens (1866) et Fêtes galantes (1869), d inspiration parnassienne. En 1870, il épousa Mathilde Mauté, inspiratrice de la Bonne Chanson (1870), mais se lia avec… …   Encyclopédie Universelle

  • Verlaine — (izg. verlȇn), Paul (1844 1896) DEFINICIJA francuski pjesnik kojeg su suvremenici 1894. proglasili »princom pjesnika«, a sljedbenici »uzorom dekadentnog pjesništva«; njegova poema Pjesničko umijeće (1882) bila je prihvaćena kao manifest… …   Hrvatski jezični portal

  • Verlaine — [ver len′] Paul [pō̂l] 1844 96; Fr. poet …   English World dictionary

  • Verlaine — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Patronyme 2 Pseudonyme 3 Topon …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.