Ufá [1]


Ufá [1]

Ufá, ein Gouvernement Ostrußlands, grenzt im N. an die Gouvernements Perm und Wjatka, im W. an Kasan, im S. und SW. an Samara, im S. und SO. an Orenburg, von dem es durch den Hauptrücken des südlichen Urals geschieden wird, und umfaßt 122,018,1 qkm (2215,9 QM.). Die Kama scheidet im NW. das Gouvernement von Wjatka und nimmt die Nebenflüsse Bjelaja und Ik auf, von denen der erstere, der die Ufa aufnimmt, der schiffbare Hauptstrom des Landes ist. Der westliche Teil ist teils Hügelland, teils Steppe mit tiefer, fruchtbarer Schwarzerde. Die südwestliche Seite des Gouvernements wird vom Obschtschij Syrt durchschnitten. Im O. zieht sich der südliche Ural hin. Das Klima ist kontinental und in den Gebirgsgegenden unfreundlich. Die durchschnittliche Jahrestemperatur ist in U. 3,2°, in Slatoust aber (im Gebirge) nur +0,1°. Die Bevölkerung betrug 1897: 2,196,642 Köpfe (18 auf 1 qkm), darunter waren 839,636 Russen, 939,865 Baschkiren und Teptjaren, 184,817 Tataren, in kleinerer Anzahl Mordwinen, Tscheremissen, Tschuwaschen, Wotjaken. Der Religion nach machten die Mohammedaner 50 Proz., die Griechisch-Orthodoxen 43,6 Proz., die Heiden 4,5 Proz. der Bewohner aus. Hauptbeschäftigungen sind: Ackerbau, Viehzucht, Bienenzucht, Bergbau, Holzgewinnung und Jagd. Vom Areal entfallen 32,3 Proz. auf Ackerland, 16,1 auf Wiesen und Weiden, 41,8 auf Wald und 9,8 Proz. auf Unland. Der Wald ist sehr ungleichmäßig verteilt und weist im N. Nadelholz, im S. Linden und Eichen auf. Gebaut werden Roggen, Hafer, Weizen, Dinkel, Hirse und Buchweizen. Die Ernte ergab 1905 in metr. Tonnen: Roggen 693,392, Weizen 204,819, Dinkel 109,946, Hirse 85,739, Buchweizen 75,128, Erbsen 40,016, Hafer 484,259, Kartoffeln 176,939. An Vieh zählte man 1904: 700,000 Pferde, 820,000 Rinder, 1,508,000 Schafe, 200,000 Ziegen und 130,000 Schweine. Wichtige Erwerbszweige sind Fischerei und Jagd. Die Wälder liefern außer dem Schiffsbauholz Bast, Pottasche, Pech, Teer und Kohlen. Der Bergbau liefert vorzugsweise Eisenerze; 1902 gab es in Hüttenwerke, die 110,536 metr. Ton. Roheisen produzierten. Hervorragend ist das fiskalische Eisenwerk in Slatoust. Im übrigen ist die Industrie wenig entwickelt (1900: 152 gewerbliche Anstalten mit 14,691 Arbeitern und 7,3 Mill. Rubel Produktionswert) und beschränkt sich hauptsächlich auf Getreidemüllerei, Branntweinbrennerei u. dgl. Der Handel vertreibt Holzarbeiten, Tierfelle, Häute, Honig, Sprit etc. Haupthandelsorte sind U., Menselinsk und Birsk. U. zerfällt in sechs Kreise: Belebej, Birsk, Menselinsk, Slatoust, Sterlitamak, U.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • UFA — Film TV Produktion GmbH Rechtsform GmbH Gründung 18. Dezember 1917 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • UfA — ist der Name einer Stadt in Russland, siehe Ufa (Stadt) eines Nebenflusses der Belaja, siehe Ufa (Fluss) UFA steht als Abkürzung für Flughafen Ufa in Russland als IATA Code Universum Film (UFA), ein deutsches Filmunternehmen United Farmers of… …   Deutsch Wikipedia

  • UFA AG — Rechtsform Aktiengesellschaft Gründung 1998 (Fusion) Sitz Herzogenbuchsee, Schweiz Leitung Wendelin Strebel (CEO) Eugen Brühlmeier (VR …   Deutsch Wikipedia

  • Ufa — ist der Name von: Ufa (Fluss), ein Nebenfluss der Belaja Ufa (Stadt), die Hauptstadt der Republik Baschkortostan in der Russischen Föderation UFA steht als Abkürzung für: Federation of Uganda Football Associations, der Fußballverband Ugandas UFA …   Deutsch Wikipedia

  • Ufa — Saltar a navegación, búsqueda Ufa puede referirse a: UFA, principal estudio de cine alemán durante la República de Weimar y el Tercer Reich. Ufá, ciudad rusa, capital de la República de Bashkortostán. Ufá, río de Rusia. ufa, expresión de… …   Wikipedia Español

  • UFA — or Ufa may refer to:*Ufa, a city in Russia *Ufa River, on which it stands *Ufa, a town in Ethiopia *Uniform Firearms Act, a set of laws in the Commonwealth of Pennsylvania *Uniformed Firefighters Association, the union of the Fire Department of… …   Wikipedia

  • UFA — puede referirse a: UFA, principal estudio de cine alemán durante la República de Weimar y el Tercer Reich. Aeropuerto de Ufá (Rusia), en su código IATA. Ufá, ciudad rusa, capital de la República de Bashkortostán. Ufá, río de Rusia …   Wikipedia Español

  • UFA — Universum Film AG Год основания 1917 Расположение Берлин …   Википедия

  • UFA — UFA, capital of Bashkortostan, Russia. Under the czars, Ufa was beyond the pale of settlement . Its Jewish community was established by veteran Jewish soldiers. In 1855 a synagogue was built. In 1897 the Jews in Ufa numbered 376 (0.8% of the… …   Encyclopedia of Judaism

  • Ufa — Ufa, 1) Kreis im russischen Gouvernement Orenburg, mehr als 200,000 Ew.; 2) Hauptstadt desselben u. des Gouvernements, Sitz der obersten Behörden, eines griechischen Erzbischofs, eines tatarischen Mufti, hat Festung, 2 Kirchen, Moscheen u.… …   Pierer's Universal-Lexikon


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.