Theben [2]


Theben [2]

Theben (magyar. Dévény, spr. déwēni, v. slowak. Děvïn, »Mägdeburg«), Großgemeinde und Schiffstation im ungar. Komitat Preßburg, an der Mündung der March in die Donau und am Fuße des Thebener Kogels (513 m), mit Schloßruine und Millenniumsdenkmal (eine Statue Arpáds, 1896) auf steilem Felskegel, Gemüsehandel, Weinbau, Fischerei und (1901) 1981 meist deutschen (römisch-kath.) Einwohnern. Zwischen T. und Preßburg große Steinbrüche. Gegen NO. liegt T.-Neudorf (magyar. Dévény-Ujfalu), Kleingemeinde, an der March und den Bahnlinien Preßburg-Wien und Preßburg-Skalitz, mit 2563 meist slowakischen (römisch-kath.) Einwohnern.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.