Stromentwickelung


Stromentwickelung

Stromentwickelung, das Verhältnis der ganzen Länge eines Flußlaufes mit allen seinen Krümmungen zum geradlinigen Abstand der Mündung von der Quelle. Vgl. Fluß, S. 732.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Magdalēna [2] — Magdalēna, 1) (Magdalenenstrom, Rio Magdalena), Flußinder Granada Confederation (Südamerika); entspringt am Gebirgoknoten von Pastos u. fließt in seinem oberen Laufe in einem tiefen engen Längenthale der Cordilleren von Nengranada, zwischen der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Mississippi — 1) (M. River), der größte Fluß Nordamerika s, entspringt aus einer Reihe kleiner Seen aus den Hauteurs des Terres, welche die Südwand der arktischen Fels u. Seenplatte bilden; die Quellen der letzten Zuflüsse, welche der als die wahre Quelle des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Missouri — (spr. Missuhri), 1) (M. River), einer der bedeutendsten Ströme Nordamerika s, der größte Nebenfluß des Mississippi, entspringt 5000 Fuß hoch unterm 45° nördl. Br. auf den Rocky Mountains in 3 Quellenflüssen. In seinem obern Laufe durchfließt er… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Mosel [1] — Mosel (lat. Mosella, fr. Moselle), 1) Fluß, entsteht in den Vogesen aus 2 Quellflüssen, von denen der eine am Drumont 2232 Fuß, der andere in der Nähe des Ballon d Alsace 1674 Fuß hoch entspringt; bei Remiremont, 1218 Fuß hoch, vereinigen sich… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Themse — (engl. Thames [spr. Tems], franz. Thamise; im Alterthum Tamĕsis od. Tamesa bei den Angelsachsen Tämese), der größte Fluß Englands u. in commercieller Hinsicht der belebteste u. berühmteste der Welt; hat mehre Quellenflüsse, deren ansehnlichster… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Yang-tse-kiang — (d.h. Oceanssohn, auch Blauer Fluß od. Kiang, d.i. Strom), der größte Fluß Chinas u. einer der mächtigsten Ströme der Erde. So weit seine Quellen bekannt sind, entspringt er aus Steppengewässern in Kuku Noorien (bei den Mongolen Murn Ussu, bei… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Fluß [1] — Fluß, jedes bedeutende, nach einer bestimmten Richtung hin in Vertiefungen (Flußbett) von Seitenerhöhungen (Ufern) begrenzte, seiner natürlichen Senkung nach abfließende Wasser. Wenn der F. seinen Ursprung in weichem sumpfigem Boden hat, so sagt… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Loire — (spr. Loahr), 1) bei den alten Römern Liger, der größte u. wasserreichste Strom Frankreichs, entspringt auf der Hochterrasse von Velay, Gevaudan u. Vivarais am Mont Gerbier de Jonc 4308 Fuß hoch, durchfließt darauf ein breites Längenthal zwischen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Guadalquivir — (spr. ŭadalkiwīr, v. arab. Wadi al Kebir, »der große Fluß«, der Baetis der Alten), einer der fünf Hauptströme der Pyrenäischen Halbinsel, zwar der kürzeste, aber nach dem Ebro wegen seines wasserreichen Unterlaufs und seiner Schiffbarkeit der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Himalaja — (spr. himálaja, »Stätte des Schnees«), das größte Alpengebirge der Erde, der Grenzwall Vorderindiens gegen Tibet (s. Karte »Zentralasien«). Es erstreckt sich vom Durchbruch des Indus unter 73–75° bis zum Brahmaputra unter 94–95° östl. L. in einer …   Meyers Großes Konversations-Lexikon