Beichtverschwiegenheit


Beichtverschwiegenheit

Beichtverschwiegenheit, s. Beichtsiegel.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beichtverschwiegenheit — (Beichtsiegel, Sigillum confessionis), die Verpflichtung des Geistlichen, das ihm im Beichtstuhl vertraulich Entdeckte zu verschweigen. Aufforderungen dazu finden sich schon im 4. u. 5. Jahrh., u. Papst Innocenz III. erließ darüber ein besonderes …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Siegel der Beichte — Siegel der Beichte, s. Beichtverschwiegenheit …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sigillum — (lat., Ant.), 1) kleines Götterbild aus Terra cotta, aus Erz od. edlen Metallen, dergleichen Eltern ihren Kindern am Feste der Sigillaria (s.d.) schenkten. Diese Bilder wurden mit andern Kunst u. Luxusgegenständen in besonderen Buden in der Gasse …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Verschweigung — Verschweigung, die Geheimhaltung einer Thatsache durch Schweigen, bes. unter Umständen, unter denen die betreffende Person verpflichtet gewesen wäre die Thatsache zu offenbaren. Die aus einer solchen V. hervorgehenden Rechtsfolgen bestimmen sich… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Beichte — (v. althochd. bijiht, mittelhochd. bigiht. Bekenntniß, lat. Confessio). I. Im Allgemeinen das feierliche, reuige Bekenntniß der Sünden vor dem Geistlichen, um durch diesen die Vergebung derselben (Absolution, s.d.) von Gott zu erhalten. Sie geht… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Beichtgeheimnisse — Beichtgeheimnisse, s.u. Beichtverschwiegenheit …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Beichtsiegel — Beichtsiegel, so v.w. Beichtverschwiegenheit …   Pierer's Universal-Lexikon