Stanford


Stanford

Stanford, Charles Villiers, engl. Komponist, geb. 30. Sept. 1852 in Dublin, wurde in Cambridge gebildet, setzte 1874–76 seine Kompositionsstudien unter Reinecke in Leipzig und Kiel in Berlin fort und übernahm darauf die Leitung des Universitätsmusikvereins in Cambridge. 1885 wurde er Dirigent des Bachvereins in London, 1887 Nachfolger Macfarrens als Musikprofessor an der Universität in Cambridge, 1897 Dirigent der Philharmonischen Gesellschaft zu Leeds. Er schrieb die Opern: »Der verschleierte Prophet von Chorasan« (1881 in Hannover in deutscher Bearbeitung von Ernst Frank gegeben), »Savonarola« (Hamburg 1884), »The Canterbury pilgrims« (London 1884), »Shamus O'Brien« (1896) u. »Much ado about nothing« (1901) sowie Musik zu Tennysons Dramen »Königin Maria« und »Becket«, fünf Symphonien, zwei Ouvertüren, eine Serenade für Orchester, eine Reihe Kammermusikwerke, ein Cellokonzert, ein Klavierkonzert, große kirchliche und weltliche Chorwerke (»Eden«, »Der Barde«, Requiem, Messe), Klavierstücke, Lieder u. a.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.