Sibour


Sibour

Sibour (spr. ßibūr), Marie Dominique Auguste, Erzbischof von Paris, geb. 4. April 1792 in St.-Paul Trois Châteaux (Drôme), gest. 3. Jan. 1857, ward 1819 Domherr zu Pont-St.-Esprit, trieb kirchenrechtliche Studien, wurde 1838 Generalvikar von Nîmes, 1839 Bischof von Digne u. im Oktober 1848 Erzbischof von Paris. Am 30. Jan. 1853 vollzog er die Vermählung des Kaisers Napoleon III. Er fiel durch die Hand des exkommunizierten Priesters Berger in der Kirche St.-Etienne du Mont zu Paris. Vgl. Poujoulat, Vie de Mgr. S., archevêque de Paris (2. Anst., Var. 1863).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.