Seitenbewegung


Seitenbewegung

Seitenbewegung, in der Musik, s. Bewegungsart.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Seitenbewegung — Seitenbewegung,   1) Flugmechanik: Sonderfall der freien (allgemeinen) Flugbewegung eines Flugzeugs, bei der die durch dessen Längs und Hochachse bestimmte Symmetrieebene ihre Lage im Raum verändert. Bei der Seitenbewegung werden folglich nur… …   Universal-Lexikon

  • Seitenbewegung — Seitenbewegung, 1) bei einer geradlinigen Bewegung, welche durch zwei, aber in verschiedener, doch nicht entgegengesetzter Richtung gleichzeitig einwirkenden Kräfte bewirkt ist, wo dann der bewegte Körper in einer mittelbaren Richtung getrieben… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Seitenbewegung — Als Seitenbewegung (lat. motus obliquus, schiefe Bewegung) bezeichnet man in der Kontrapunktlehre das Bewegungsverhältnis zweier Stimmen, von denen eine steigt oder fällt und die andere liegen bleibt. Siehe auch Bewegung (Kontrapunkt) Beispiel… …   Deutsch Wikipedia

  • Seitenbewegung — нем. [за/йтэнбэвэ/гунг] косвенное голосоведение …   Словарь иностранных музыкальных терминов

  • Fall [1] — Fall, 1) die Bewegung, in welcher alle Körper von geringerer Masse, in Folge der Anziehungskraft der Massen gegen den Mittelpunkt größerer Körper, mit einer der größeren Masse letzterer proportionirten Schnelligkeit getrieben werden, in so fern… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Teufelsmühle (Musik) — Abb. 1, „die sogenannte Teufelsmühle“ aus E. A. Försters Anleitung zum Generalbass, 1805 Der voglersche Tonkreis (nach Georg Joseph Vogler), auch als „Teufelsmühle“ bekannt, ist eine harmonische Sequenz, bei der sich ein chromatisch steigender… …   Deutsch Wikipedia

  • Organa — Das Organum (griech. Organon, Instrument) ist die erste abendländische Mehrstimmigkeit im 9.–11. Jahrhundert und wurde im frühen Mittelalter in der Praxis der Gregorianik ausgestaltet (erste Quelle Europas aus Essen Werden, Westfalen: Musica… …   Deutsch Wikipedia

  • Schweifendes Organum — Das Organum (griech. Organon, Instrument) ist die erste abendländische Mehrstimmigkeit im 9.–11. Jahrhundert und wurde im frühen Mittelalter in der Praxis der Gregorianik ausgestaltet (erste Quelle Europas aus Essen Werden, Westfalen: Musica… …   Deutsch Wikipedia

  • Voglerscher Tonkreis — Abb. 1, „die sogenannte Teufelsmühle“ aus E. A. Försters Anleitung zum Generalbass, 1805 Der voglersche Tonkreis (nach Georg Joseph Vogler), auch als „Teufelsmühle“ bekannt, ist eine harmonische Sequenz, bei der sich ein chromatisch steigender… …   Deutsch Wikipedia

  • Gelenk — Gelenk, 1) (Articulus, Ant.), am Menschen u. Thierkörper die Stelle, wo Knochen (od. bei niederen Thieren die diese vertretenden Festgebilde) Verbindungen mit anderen eingehen, die eine mehrere od. mindere Beweglichkeit derselben verstatten.… …   Pierer's Universal-Lexikon