Seine [2]


Seine [2]

Seine (spr. ßǟn[e]), Departement im nördlichen Frankreich, aus einem Teil der ehemaligen Provinz Ile-de-France gebildet, wird von dem Depart. Seine-et-Oise ganz eingeschlossen, ist das kleinste Departement Frankreichs, mit einem Areal von 479 qkm (8,7 QM.), aber durch die darin liegende Stadt Paris zugleich das volkreichste. Seine Bevölkerung betrug 1906: 3,848,618 Seelen (8035 auf 1 qkm) und weist hauptsächlich durch Zuzug von außen eine starke Zu nahme auf (seit 1891 um 707,023). Das Departement wird eingeteilt in die drei Arrondissements Paris, St.-Denis und Sceaux. Hauptstadt ist Paris.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • seine — seine …   Dictionnaire des rimes

  • Seine — Verlauf und Einzugsgebiet der SeineVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Daten …   Deutsch Wikipedia

  • SEINE — Bien que le bassin de Paris ne présente pas d’unité hydrographique, le réseau de la Seine forme le collecteur principal d’un ensemble qui, des confins de la Lorraine au Morvan et de la Somme à la Risle, s’étend sur environ 90 000 kilomètres… …   Encyclopédie Universelle

  • Seine — (spr. Sähn), 1) Fluß in Nordostfrankreich, entspringt im Departement Côte d or, unweit St. Seine u. Chanceaux, 1338 Fuß hoch, am Fuße des Berges Tasselot, durchfließt die Departements Aube, Seine Marne, Seine Oise, Seine, Eure u. Nieder Seine,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Seine [1] — Seine (spr. ßän[e], bei den Alten Sequana), einer der Hauptströme Frankreichs, entspringt 471 m ü. M. im Depart. Côte d Or auf dem Südwestabhang des Plateau von Langres bei Chanceaux, durchströmt in nordwestlicher Hauptrichtung die Departements… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Seine — Seine, n. [F. seine, or AS. segene, b?th fr. L. sagena, Gr. ????.] (Fishing.) A large net, one edge of which is provided with sinkers, and the other with floats. It hangs vertically in the water, and when its ends are brought together or drawn… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Seine — • Seine, né à Maymont au IVème siècle, moine à Réomé, fonda un monastère près des sources de la Seine. Fête le 19 septembre. • Seine, abbé en Bourgogne, au VIème siècle. Nom gaulias Sequanus …   Dictionnaire des saints

  • Seine — Seine: I.Seine,das:⇨Besitz(1) II.dieSeinen:⇨Verwandtschaft(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Seine — the Seine a river in northern France which flows through Paris and Rouen, and flows into the English Channel near Le Havre …   Dictionary of contemporary English

  • seine — (n.) O.E. segne drag net, from W.Gmc. *sagina (Cf. O.S., O.H.G. segina), a West Germanic borrowing of L. sagena (source of Fr. seine), from Gk. sagene a fishing net, also a hunting net, of unknown origin …   Etymology dictionary


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.