Schnellbetrieb


Schnellbetrieb

Schnellbetrieb, die Anwendung hoher Geschwindigkeiten im Maschinenbetrieb. Man baut schnell laufende Dampfmaschinen, Verbrennungsmotoren, Pumpen, Kompressoren, Gebläse etc. Auch bei manchen Hebemaschinen und Werkzeugmaschinen (Drehbänke, Hämmer) werden oft hohe Arbeitsgeschwindigkeiten benutzt. Durch den Übergang zum S. wird die spezifische Leistungsfähigkeit der Maschinen erhöht, ohne daß deren räumliche Ausdehnung und Gewicht sowie deren Preis in gleichem Maße wachsen. Lassen sich hohe Leistungen mit verhältnismäßig kleinen Maschinenanlagen erreichen, dann fallen auch die Anlagekosten verhältnismäßig niedrig aus. Der S. ist hiernach in wirtschaftlicher Hinsicht von Bedeutung. Daneben spielt aber auch oft die Raumfrage eine große Rolle, wenn es sich um die Erstellung von Anlagen bei beschränkten Raumverhältnissen (besonders in Großstädten) handelt. In manchen Fällen (bei Pumpen, Kompressoren) ist für die Wahl hoher Geschwindigkeiten auch die Benutzung rasch laufender Antriebsmotoren (Elektromotoren) bestimmend, die man vorteilhaft ohne viele Zwischenglieder mit der Arbeitsmaschine verbindet, damit Arbeitsverluste durch Reibung etc. möglichst vermieden werden. Durch die hohen Geschwindigkeiten darf natürlich die Betriebssicherheit der Maschinen nicht gefährdet werden. Bei dem Bau schnell gehender Maschinen treten mancherlei Schwierigkeiten (Beherrschung der Massenwirkung etc.) auf, die gegenwärtig zum Teil überwunden sind. Auch in der Entwickelung des Verkehrswesens ist eine allmähliche Steigerung der Geschwindigkeiten, z. B. bei den Eisenbahnzügen und Dampfschiffen, zu verzeichnen. Über Schnellbahnen s. Elektrische Eisenbahn.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ридлер — (Алоис Riedler) немецкий инженер и гидротехник; род. в 1850 г. Был профессором высшей технической школы в Мюнхене (1880 84), в Аахене (1884 88), с 1888 г. в Берлине. Р. наряду с академической деятельностью развил многостороннюю практическую… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Ридлер Алоис — (Riedler) нем. инженер и гидротехник, род. в 1850 г. Был профессором высшей технич. школы в Мюнхене (1880 84), в Аахене (1884 88), с 1888 г. в Берлине. Р. наряду с академической деятельностью развил многостороннюю практическую техническую… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Motorboote — (hierzu Tafel »Motorboote«), durch Kraftmaschinen getriebene kleine See und Flußfahrzeuge, hauptsächlich für Schnellbetrieb. Man verwendet Explosionsmotoren (Daimler, Deutz, Bertheau u.a. für Benzin, Gasolin, Sauggas, Spiritus, Naphtha und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Pumpen — (hierzu die Tafeln »Pumpen I IV«), Vorrichtungen und Arbeitsmaschinen, die dazu dienen, Flüssigkeiten in Rohrleitungen zu heben oder in unter Druck stehende Räume zu fördern. Man unterscheidet Kolbenpumpen, Rotations , Zentrifugal und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Riedler — Riedler, Alois, Ingenieur, geb. 15. Mai 1850 in Graz, studierte daselbst, wurde 1871 Assistent an der Technischen Hochschule in Brünn, 1873 in Wien, lebte seit 1875 als Maschinenkonstrukteur in Wien, wurde 1880 Professor an der Technischen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Drehen, Drehbank [1] — Drehen, Drehbank. Taylor hat eingehende Versuche über Dreharbeit und Werkzeugstähle [1] angestellt, als deren Ergebnis folgende Tabelle (vgl. hierzu Fig. 1) und Bemerkungen anzuführen sind: [182] Je spitzer der Zuschärfungswinkel, desto schwerere …   Lexikon der gesamten Technik

  • Fräsmaschinen [2] — Fräsmaschinen. Eine der in Bd. 4, S. 157, Fig. 1–5, ähnliche Fräsmaschine, aber mit verschiebbarem Spindelstock (System Whitney), die sich für viele Fräsarbeiten außerordentlich gut eignet, ist in Fig. 1 dargestellt. Der Vorschub geschieht… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Kanalschiffahrt [1] — Kanalschiffahrt dient auf den (Binnen ) Schiffahrtskanälen (s.d.) im allgemeinen nur dem Warentransporte, und zwar vorwiegend jenem von Natur und Bodenprodukten, die in großen Massen verbraucht werden.. Diese müssen an den Verbrauchs und… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Kreisel [1] — Kreisel. Jeder rotierende Körper und jeder rotierende Teil eines Körpersystems zeigt ein eigentümliches Beharrungsvermögen und reagiert auf äußere Störungen vielfach in überraschender Weise. Bedingung hierfür ist, daß der Körper sich nach allen… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Pumpen [1] — Pumpen, Maschinen zur Hebung von Flüssigkeiten. Die zahlreichen Pumpenarten unterscheiden sich nach der Art der Flüssigkeitsförderung in 1. Schöpfwerke, bei welchen die Flüssigkeit in Gefäße geschöpft und in diesen gehoben wird. 2. Schöpfwerke… …   Lexikon der gesamten Technik


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.