Abfohlen


Abfohlen

Abfohlen, der Geburtsakt der Stute.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • abfohlen — ạb||foh|len 〈V. intr.; hat〉 = fohlen * * * ạb|foh|len <sw. V.; hat (Landwirtsch.): fohlen. * * * ạb|foh|len <sw. V.; hat (Landw.): fohlen …   Universal-Lexikon

  • abfohlen — abfohlenintr niederkommen.StammtausderPferdezucht:einFohlenbekommen.19.Jh …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Gestütsanlagen — Gestütsanlagen, Anstalten zur Pferdezucht. Man unterscheidet Staats und Privatgestüte. Erstere betreiben entweder die Pferdezucht unmittelbar (Hauptgestüte) oder sie befördern nur die Pferdezucht mittelbar durch Errichtung von Hengstdepots… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Pferdehaltung — Als Pferdehaltung bezeichnet man die Haltung von Pferden als Haus und Nutztiere zur Arbeit und zur Freizeitgestaltung. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 1.1 Bedürfnisse des Pferdes 1.2 Interessen des Halters/Pferdebesitzers …   Deutsch Wikipedia

  • Fohlen — (Füllen), ein junges Pferd bis zum fünften Lebensjahr; sohlen oder abfohlen, bei Stuten soviel wie gebären …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fohlen — Fohlen, Füllen, das junge Pferd bis zum 5. Lebensjahr; fohlen oder abfohlen, s.v.w. Gebären der Stuten …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Fohlen — Wutsch (elsässisch pfälzisch) (umgangssprachlich) * * * Foh|len [ fo:lən], das; s, : neugeborenes bzw. junges Tier von Pferd, Esel, Kamel und Zebra: die Stute hat ein Fohlen bekommen. * * * foh|len 〈V. intr.; hat〉 Junge werfen (Stute); Sy… …   Universal-Lexikon

  • Güstzeit — Güstzeit,   Tierzucht: Zwischenträchtigkeitszeit v. a. bei Rindern und Pferden nach dem Kalben beziehungsweise Abfohlen …   Universal-Lexikon