Samum


Samum

Samum (bei den Persern Bahd-Samum, bei den Arabern der Wüste Sambuli, bei den Türken Sâm-jeli, Giftwind), ein dem westlichen Asien, hauptsächlich dem Steinigen Arabien, eigentümlicher Wind, der vorzüglich die Wüsten zwischen Basra, Bagdad, Haleb und Mekka, das Steinige Arabien längs der Küste des Persischen Meerbusens und die Gegenden am Tigris heimsucht. Er weht im Juni, Juli und August, am heftigsten im Juli aus Westen oder Südwesten, und zwar meist am Abend und verliert auf Flüssen und Seen seine nachteilige Wirkung. Der ähnliche Wind, der, von der Sahara ausgehend, Ägypten belästigt, heißt Chamsin (s. d.); ein andrer ähnlicher Wind ist der Harmattan (s. d.). Der S. ist ein sehr heißer, trockener und wegen der Menge des mitgeführten seinen Sandes in der Wüste höchst unangenehmer Wind. Daß er ganze Karawanen vernichtet haben soll, ist eine Übertreibung der Beduinen, und wenn durch den S. Todesfälle hervorgerufen werden, so sind diese als Folge starker Austrocknung anzusehen; auch tritt durch Verdunstung des Wassers in den Schläuchen leicht Gefahr des Verdurstens ein. Der S. kündigt sich stets vorher an, der Himmel rötet sich in der Gegend, woher er weht, man bemerkt eine eigentümliche Bewegung in der Luft und hört ein heftiges Brausen in der Ferne. Staub und Sand werden hoch in die Luft geführt, die dann je nach der Farbe des Staubes ein rötliches oder gelbliches Ansehen erhält. Der S. weht wohl einige Stunden anhaltend, aber die eigentlichen Wirbel dauern nur etliche Minuten, und dann steigt die Hitze bis auf einige 40°. Da die Ausdünstung des Körpers durch die hohe Temperatur sehr stark vermehrt wird, trocknet der Gaumen aus, und es entstehen unaussprechlicher Durst und Übelkeit. Gewöhnlich zeigt sich der S. an 2–3 Tagen hintereinander, um dann wieder auf längere Zeit auszusetzen.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Samum — ist: ein Sandsturm, siehe Samum (Wind) ein Rennpferd, siehe Samum (Pferd) eine Zigarettenmarke und fabrik (Wien) Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begr …   Deutsch Wikipedia

  • Samum — (genauer Behd Samum [von dem arabischen Worte Samma, d.i. Giftbeibringen], Harrur, von den Arabern der Wüste Sambuli, von den Türken Samieli [Sam Yeli] genannt), ein von Mitte Juni bis in die zweite Hälfte des September im nordöstlichen Afrika,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Samum — Samum. Versengend sandte noch eben die Sonne ihre Strahlen aus der unbewölkten Höhe: da verfinstert sich plötzlich die Luft, Sandwolken wirbeln und kreiseln umher, gleich den Wogen des von Sturm gepeitschten Oceans; eilig werfen sich die… …   Damen Conversations Lexikon

  • Samûm — Samûm, Harrur, türk. Samjeli, der glühende Wüstensturm in Arabien, Syrien und dem nordwestl. Indien …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Samum — (Sambuli, Samieli, Harfur), Wind, der aus der Sahara im Sommer an den syr., arab. u. ostind. Küsten bisweilen weht u. alles organische Leben rasch tödtet. Vgl. Chamsin …   Herders Conversations-Lexikon

  • samum — sàmūm (sìmūn) m <G samúma> DEFINICIJA meteor. suh i topao pustinjski vjetar praćen pješčanim olujama; puše u sjevernoj Africi i Arabiji ETIMOLOGIJA arap …   Hrvatski jezični portal

  • Samum — Sa|mum 〈a. [ ′ ] m.6 od. 1; Meteor.〉 heißer, trockener Sandsturm in den Wüsten Vorderasiens u. Nordafrikas [<arab. samum; zu samm „Gift“] * * * Samum   [arabisch] der, s/ s und e, trockenheißer Wüstensturm in Nordafrika und Vorderasien,… …   Universal-Lexikon

  • Samum — Sa|mum [auch ... mu:m] der; s, Plur. s u. e <aus gleichbed. arab. samūm> ein heißer, Staub od. Sand mitführender Wüstenwind in Nordafrika u. Arabien …   Das große Fremdwörterbuch

  • samúm — a m (ȗ) meteor. močen suh, vroč veter, ki piha v puščavah severne Afrike in Arabije: samum dviga oblake peska …   Slovar slovenskega knjižnega jezika

  • Samum — samumas statusas T sritis ekologija ir aplinkotyra apibrėžtis Karštas sausas gūsingas Šiaurės Afrikos ir Arabijos pusiasalio vėjas, dažnai su smėlio audra. Dažniausiai siaučia pavasarį ir vasarą. Užeina staiga, trunka neilgai. atitikmenys: angl.… …   Ekologijos terminų aiškinamasis žodynas


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.