Rugendas


Rugendas

Rugendas, 1) Georg Philipp, Maler, geb. 27. Nov. 1666 in Augsburg, gest. daselbst 10. Mai 1742, kam zu einem Kupferstecher in die Lehre, bildete sich dann vornehmlich unter dem Einfluß der Werke von Bourguignon und auf einer Reise nach Venedig und Rom zum Schlachtenmaler aus. 1695 kehrte er nach Augsburg zurück, wo er 1710 Direktor an der Zeichenakademie wurde. Außer seinen Bildern, von denen sich neun in Braunschweig, acht in Hampton Court befinden, führte er zahlreiche Blätter in Radierung (darunter die Belagerung von Augsburg, Capricci) und Schabkunst aus. Vgl. Graf Stillfried, Leben und Kunstleistungen des Malers und Kupferstechers G. Ph. R. und seiner Nachkommen (Berl. 1879). – Seine Söhne Georg Philipp R. (gest. 1774), Christian R. (gest. 1781) und Jeremias Gottlob R. (gest. 1772) waren ebenfalls als Kupferstecher, besonders in Aquatinta und getuschter Manier, tätig.

2) Johann Lorenz, Maler, Urenkel Georg Philipps, geb. 1775 in Augsburg, gest. daselbst 19. Dez. 1826 als Direktor der Kunstschule, begründete seinen Ruf durch große Tuschzeichnungen, Blätter in Schwarzkunst und Aquatinta, Darstellungen aus der Zeitgeschichte, meist Napoleonischer Schlachten, ausgezeichnet durch örtliche Treue und Genauigkeit des Kostüms.

3) Moritz, Maler, Sohn des vorigen, geb. 29. März 1802 in Augsburg, gest. 29. Mai 1858 zu Weilheim in Oberbayern, bildete sich seit 1815 bei Albrecht Adam in München, begleitete 1821 Langsdorff als Zeichner und Maler auf dessen Reise nach Brasilien und verweilte 1827–29 teils in Rom, teils in Süditalien. 1831–40 bereiste er Mexiko, Kalifornien und Chile, von 1841–43 Peru, 1844–46 Bolivia, wo er die Altertümer von Tia Quanaco und Cuzco zeichnete, die patagonische Küste, die La Plata-Mündung, Montevideo, den Parana, den Uruguay und Rio de Janeiro. 1847 kehrte er nach München zurück. Seine Sammlung von 3353 Studien (Ölskizzen, Aquarelle, Bleistiftzeichnungen) kaufte 1848 die bayrische Regierung.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rugendas — war der Name einer Künstlerfamilie in Augsburg. Als Gründervater der Familie gilt Georg Philipp Rugendas der Ältere (1666–1772), Maler und Kupferstecher. Seine bedeutende Nachkommen waren: Anna Katharina Rugendas (1699–1747), Zeichnerin Georg… …   Deutsch Wikipedia

  • Rugendas — Rugendas, 1) Georg Philipp, geb. 1666 in Augsburg, Sohn eines Uhrmachers, kam erst bei einem Kupferstecher, dann bei dem Maler Jesaias Fischer in die Lehre. Doch bald hemmte ihn ein Fistelübel an der rechten Hand in der Arbeit, u. er arbeitete… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rugendas — Rugendas, Georg Phil., Schlachtenmaler und Radierer, geb. 27. Nov. 1666 zu Augsburg, gest. das. 10. Aug. 1742 als Direktor der Zeichenakademie. – Sein Urenkel Joh. Lorenz R., geb. 1775, gest. 19. Dez. 1826, ebenfalls Schlachtenmaler. – Dessen… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Rugendas — Rugendas, Georg Philipp, berühmter Schlachtenmaler, geb. 1666 zu Augsburg, gest. 1742; außer Gemälden hat man auch sehr viele Zeichnungen und Radirungen von ihm. Seine 3 Söhne: Georg Phil., Christian u. Jerem. Gottlob sind als Kupferstecher… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Rugendas — Johann Moritz Rugendas Rugendas Johann Moritz Rugendas (Augsburg, 29 mars 1802 Weilheim an der Teck, 29 mai 1858), peintre allemand, descendant d une famille d artistes. Il dessina dès son jeune âge et étudia auprès de son… …   Wikipédia en Français

  • Rugendas — Rugẹndas,   Johann Moritz, Maler und Zeichner, * Augsburg 29. 3. 1802, ✝ Weilheim an der Teck 29. 5. 1858; ausgebildet in München bei L. Quaglio II und A. Adam. Rugendas wurde bekannt durch seine Reisestudien aus Südamerika (1821 25 und 1831… …   Universal-Lexikon

  • Rugendas Hotel Boutique Premium — (Сантьяго,Чили) Категория отеля: 4 звездочный отель Адрес: Callao 3123 …   Каталог отелей

  • Johann Moritz Rugendas — Rugendas Johann Moritz Rugendas (Augsburg, 29 mars 1802 Weilheim an der Teck, 29 mai 1858), peintre allemand, descendant d une famille d artistes. Il dessina dès son jeune âge et étudia auprès de son père Johann Lorenz… …   Wikipédia en Français

  • Georg Philipp Rugendas — Ölgemälde Kriegslager Georg Philipp Rugendas (* 27. November 1666 in Augsburg; † 10. August 1742 ebenda) war ein deutscher Maler und Kupferstecher aus Augsburg. Er ist der Gründervater der bedeutenden Künstlerfamilie des 18. und 19. Jah …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Moritz Rugendas — Moritz Rugendas, Talbotypie vor 1852 Johann Moritz Rugendas (* 29. März 1802 in Augsburg; † 29. Mai 1858 in Weilheim an der Teck in Württemberg) ist ein aus Augsburg stammender Künstler des 19. Jahrhunderts und ein Abkömmling der bedeutenden… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.