Rothenhaus


Rothenhaus

Rothenhaus, Schloß, s. Görkau.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rothenhaus — Rothenhaus, Dorf im böhmischen Kreise Saaz; Schloß mit Park u. Fasangarten, Baumwollgarnspinnerei, Bleicherei; 500 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rothenhaus — Červený Hrádek …   Deutsch Wikipedia

  • Červený Hrádek (Jirkov) — Červený Hrádek …   Deutsch Wikipedia

  • Kallich — Kalek …   Deutsch Wikipedia

  • Kundratice (Vysoká Pec) — Kundratice (deutsch Kunnersdorf) ist eine Wüstung auf dem Gebiet der Gemeinde Vysoká Pec in Tschechien. Das Dorf lag zwei Kilometer östlich von Vysoká Pec und gehörte zum Okres Chomutov. An seiner Stelle befindet sich heute das Tagebaugelände der …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich Franz von Rottenhan — Heinrich Franz Graf von Rottenhan (* 3. September 1738 in Bamberg, ( Dompfarrei ); † 14. Februar 1809 in Wien, Verwaltungsjurist, Förderer der wirtschaftlichen Entwicklung in Westböhmen, Präsident der Obersten Justizstelle und Hofkommissar für… …   Deutsch Wikipedia

  • Drmaly — Drmaly …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Alexander von Rottenhan — (* 23. April 1710 in Bamberg; † 19. Juli 1791 ebenda) war ein Großgrundbesitzer und Förderer der wirtschaftlichen Entwicklung im Westböhmen. 1771 wurde er durch Joseph II. von Habsburg Lothringen in den Reichsfreiherrnstand und 1774 in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Christoph von Carlowitz und Hermannsdorf — Christoph von Carlowitz (* 13. Dezember 1507 in Hermsdorf; † 8. Juni 1578 in Rothenhaus, Böhmen) war ein sächsischer Diplomat. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Siehe auch 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich Franz, Graf von Rottenhan — Heinrich Franz Graf von Rottenhan (* 3. September 1738 in Lemberg, Galizien; † 14. Februar 1809 in Wien) gehörte zu den Feudalen, denen das Wachstum der eigenen Herrschaft besonders am Herzen lag. Seit 1777 war Graf von Rottenhan Besitzer der… …   Deutsch Wikipedia