Barbarossa [2]


Barbarossa [2]

Barbarossa, 1) Horuk (Aruk oder Urudsch), Seeräuber und Gründer der Osmanenherrschaft in Nordafrika, geb. um 1473, gest. 1518, Sohn eines zum Islam übergetretenen Töpfers zu Mytilene (Kastro) auf Lesbos, trat mit seinem Bruder in die Dienste des Emirs Mohammed von Tunis und wurde bald an die Spitze einer großen Flotte gestellt. 1515 vom Emir Selim Eutemi von Algier zu Hilfe gerufen, verjagte er zwar die spanische Flotte, ließ aber den Emir erdrosseln und machte sich selbst zum Herrscher Algiers. 1518 ward er bei Oran von dem spanischen Statthalter Marchese de Gomarez geschlagen und auf der Flucht getötet.

2) Chaireddin (Dschereddin), jüngerer Bruder des vorigen, stellte 1519 Algier unter die Oberherrlichkeit der Pforte, wurde vom Sultan Selim I. zum Pascha und Befehlshaber über 10,000 Janitscharen ernannt, vertrieb die Spanier aus Algier und 1533 den Usurpator Mulei Hassan aus Tunis. Da landete Kaiser Karl X. 18. Juli 1535 mit 500 Schiffen und 30,000 Landtruppen bei Tunis. Chaireddin ward 20. Juli geschlagen und fand, als er zur Stadt zurückfloh, die Zitadelle in der Gewalt von 8000 Christensklaven, die sich befreit hatten. B. flüchtete nach Algier und setzte von hier aus seine Räubereien fort. 1536 wurde er vom Sultan Soliman II. zum Oberbefehlshaber der türkischen Seemacht (Beglerbeg des Meeres) ernannt. Er schleppte die Einwohner von Port Mahon auf Menorca weg, verwüstete die Ionischen Inseln, schlug im Golf von Arta selbst den kaiserlichen Admiral Andrea Doria, eroberte 1539 Castelnuovo in Dalmatien, vernichtete 1540 eine christliche Flotte bei Kandia, schlug 1541 Karls V. Angriff auf Algier zurück, plünderte 1543 mit Frankreich im Bund Nizza, kam mit 7000 Gefangenen in Konstantinopel an und starb hier 4. Juli 1546. Vgl. Jurien de la Gravière, Doria et Barberousse (Par. 1886).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barbarossa — (italienisch für roter Bart) bezeichnet: Personen: Friedrich I. (HRR) Barbarossa (*1122), Kaiser des Heiligen Römischen Reiches von 1155 bis 1190 Khair ad Din Barbarossa, Herrscher von Algier und Korsar im westlichen Mittelmeer, 1467 bis 1546… …   Deutsch Wikipedia

  • Barbarossa — (Italian: Red Beard ) may refer to:* Barbarossa, nickname of three famous people in history: ** Frederick I (Barbarossa) (1122 1190) ** Barbarossa I (c. 1474 1518), an Ottoman Turkish privateer and Bey of Algiers ** Barbarossa (Ottoman admiral)… …   Wikipedia

  • Barbarossa — (Карлсруэ,Германия) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Luisenstrasse 36 38, 76137 …   Каталог отелей

  • Barbarossa — (1) soprannome di Khayr al Din Barbarossa (2) soprannome di Federico I Hohenstaufen …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

  • Barbarossa — (lat., Rothbart), 1) Beiname des deutschen Kaisers Friedrich I., s.d. 2) Horuk B., der Sohn eines griechischen Renegten aus Lesbos; betrieb Anfangs mit seinem Vater das Töpferhandwerk zu Algier, nahm aber bald Seedienste, befehligte, kaum 21 Jahr …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Barbarossa [1] — Barbarossa (ital., »Rotbart«), Beiname Kaiser Friedrichs I. (s. d.) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Barbarossa — (ital., »Rotbart«), Beiname Kaiser Friedrichs I. und der Seeräuber Horuk (s.d.) und Cheir eddin (s.d.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Barbarossa — Barbarossa, siehe Friedrich …   Damen Conversations Lexikon

  • Barbarossa [1] — Barbarossa, d.h. Rothbart, siehe Friedrich I …   Herders Conversations-Lexikon

  • Barbarossa [2] — Barbarossa, der Beiname zweier Brüder, Horuk und Haireddîn, Söhne eines Renegaten aus Lemnos, s. Algier S. 117; Haireddin wurde türk. Admiral, dann von Soliman dem Könige von Frankreich Franz I. gegen Kaiser Karl V. 1543 zu Hilfe gesandt und… …   Herders Conversations-Lexikon