Ricardo


Ricardo

Ricardo, David, engl. Nationalökonom, geb. 19. April 1772, gest. 11. Sept. 1823, entstammte einer jüdischen, früher von Portugal nach Holland, dann von da nach England eingewanderten Familie. Zum Christentum übergetreten, schwang er sich zu einem der ersten englischen Bankiers empor und ward 1819 ins Unterhaus gewählt. Seine wichtigsten Schriften sind: »On the influence of a low price of corn on the profits of stock« (Lond. 1815), worin er die freie Korneinfuhr empfahl; »On the funding system« (1820), in welchem Werk er Steuererhöhung statt der Anleihen forderte; »Principles of political economy and taxation« (das. 1817, 3. Aufl. 1821; mit Anmerkungen etc. hrsg. von Gonner, das. 1891; deutsch von Baumstark, Leipz. 1837–38, 2 Bde.; 2. Aufl., Bd. 1: Übersetzung, Leipz. 1877; Bd. 2 u. 3: Erläuterungen, neu verfaßt von Diehl, das. 1905; deutsch nach der 3. Aufl. von Thiele, Jena 1905). Seine Werke gab M'Culloch (Lond. 1846) gesammelt heraus. In deutscher Übersetzung erschienen noch Ricardos »Kleinere Schriften« (Bd. 1: »Schriften über Getreidezölle«, deutsch von Leser, Jena 1905). Ricardos Name ist eng verknüpft mit der Geschichte der englischen Volkswirtschaftslehre; er ist der abstrakteste Vertreter der englischen Freihandelsschule und der bedeutendste Schüler Adam Smiths (s. d.). Bekannt ist seine Theorie der Bodenrente (s. d.), in der er die Entstehung derselben darauf zurückführt, daß von verschiedenen vorhandenen Bodenqualitäten die bessern nicht ausreichten, um den Bedarf zu decken, und deshalb der Preis der Bodenprodukte so hoch stehen müsse, daß die Kosten für Bebauung des schlechtesten noch unentbehrlichen Grundstücks gerade gedeckt würden; ferner seine von K. Marx weitergebildete Wertlehre sowie sein Lohngesetz. Von J. Bonar wurden seine Briefe an Malthus (Lond. 1887) und Hutches Trower u. a. (das. 1899) herausgegeben. Seinen Namen führt der Lehrstuhl der politischen Ökonomie an der Londoner Universität. Vgl. Marx, Theorien über den Mehrwert, Bd. 2: David R. (Stuttg. 1905, 2 Tle.); Rosenberg, R. und Marx als Werttheoretiker (Wien 1904); Kalinoff, D. R. und die Grenzwerttheorie (Tübing. 1906).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ricardo.ch — Ricardo ist ein Internetauktionshaus im Eigentum der E Commerce Gruppe Tradus plc (zuvor QXL Ricardo) mit Sitz in London. Inhaltsverzeichnis 1 ricardo.de 2 ricardo.ch AG 3 Weblinks 4 Siehe auch // …   Deutsch Wikipedia

  • RICARDO (D.) — Économiste anglais, Ricardo fut l’un des plus éminents représentants de l’« école classique anglaise». Continuateur de Smith, il a prolongé et approfondi l’analyse du circuit de production, dont l’origine remonte à Quesnay et aux physiocrates. Sa …   Encyclopédie Universelle

  • Ricardo — Ricardo, David (Richard) ► Nombre de varios reyes de Inglaterra. ► Ricardo I (1157 99) Rey de Inglaterra en 1189 99, llamado Corazón de León, hijo y sucesor de Enrique II Plantagenet. En 1189 falleció su padre, y Ricardo heredó el trono por haber …   Enciclopedia Universal

  • Ricardo — Saltar a navegación, búsqueda Ricardo Ricardo Corazón de León. Origen Germano el mas Guapo y Hermoso Género Masculino y Macho Santoral 22 de noviembre …   Wikipedia Español

  • Ricardo — bezeichnet: einen spanischen und portugiesischen Vornamen, siehe Ricardo (Vorname) den Familiennamen folgender Personen: David Ricardo (1772–1823), englischer Nationalökonom Harry Ricardo (1885–1974), britischer Motorenentwickler João Ricardo (*… …   Deutsch Wikipedia

  • Ricardo —   [ri kɑːdəʊ], David, britischer Volkswirtschaftler, * London 18. (19.?) 4. 1772, ✝ Gatcombe Park (County Gloucestershire) 11. 9. 1823; erwarb als Bankier und Börsenmakler ein großes Vermögen, zog sich 1814 vom Geschäftsleben zurück, um sich ganz …   Universal-Lexikon

  • Ricardo — Ricardo, David, geb. 1772; aus einer von Holland nach England übergesiedelten ursprünglich portugiesischen Judenfamilie stammend, trat gegen den Willen seines Vaters zum Christenthum über u. wurde bald einer der bedeutendsten Bankiers von London …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ricardo — Ricardo, John Lewis, Neffe von David R., geb. 1812, widmete sich dem Handel u. industriellen Unternehmungen, war auch Director der Bank von London u. Westminster; seit 1841 Parlamentsmitglied für Stoke upon Trent, betheiligte er sich bes. an den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ricardo — Ricardo, David, engl. Nationalökonom, geb. 19. April 1772, Bankier zu London, Unterhausmitglied, gest. 11. Sept. 1823; Schöpfer der Lehre von der Bodenrente (s.d.), des sog. »ehernen Lohngesetzes« etc. Hauptwerk: »Grundsätze der polit. Ökonomie«… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ricardo — Ricardo, David, geb. 1767, angesehener engl. Bankier, seit 1817 wighist. Unterhausmitglied, gest. 1823, engl. Nationalökonom, der in seinen »Principles of political economy and taxation«, London 1812, Ad. Smiths System weiter entwickelte …   Herders Conversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.