Rechtsphilosophie


Rechtsphilosophie

Rechtsphilosophie, s. Vernunftrecht.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rechtsphilosophie — Rechtsphilosophie, die philosophische Untersuchung über den Begriff des Rechts u. dessen Anwendung auf die Verhältnisse der menschlichen Gesellung im Staate. Die Anfänge dieser Untersuchung zeigen sich da, wo das Denken sich zu der Frage theils… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rechtsphilosophie — Rechtsphilosophie, philos. Rechtslehre, der Inbegriff der philos. Untersuchungen über Begriff, Wesen, Grund und Zweck des Rechts. Das Recht entwickelt sich aus den im ursprünglichen und allgemeinen Wesen des Menschen begründeten… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Rechtsphilosophie — Rechtsphilosophie, Erörterung der letzten Gründe, der Bedingungen und der Natur des Rechtes, soviel wie Naturlehre des Rechtes. Schriftsteller: Hobbes, Grotius, Thomasius, Hugo, Henrici, Welker, Raumer, Stahl, Kant, Hegel, Herbart …   Herders Conversations-Lexikon

  • Rechtsphilosophie — Die Rechtsphilosophie ist ein Teilgebiet der Philosophie und gleichzeitig eine Grundlagendisziplin der Rechtswissenschaft. Sie beschäftigt sich mit den grundlegenden Fragen des Rechts. Rechtsphilosophische Fragestellungen sind beispielsweise: Was …   Deutsch Wikipedia

  • Rechtsphilosophie — Rechts|philosophie,   Wissenschaftszweig, der sowohl der Philosophie als auch der Rechtswissenschaft (so institutionell in Deutschland) und der Politologie zugeordnet werden kann und sich mit Ursprung, Zweck, Struktur, Legitimation,… …   Universal-Lexikon

  • Rechtsphilosophie — Rẹchts|phi|lo|so|phie, die; …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie — ist eine Schrift von Karl Marx aus den Jahren 1843 und 1844. Sie besteht aus einem von März bis August 1843 in Kreuznach verfassten Kritik des Hegelschen Staatsrechts sowie einer Ende 1843 bis Januar 1844 entstandenen Einleitung.… …   Deutsch Wikipedia

  • Einleitung zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie — Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie ist eine Schrift von Karl Marx aus den Jahren 1843 und 1844. Sie besteht aus einem von März bis August 1843 in Kreuznach verfassten Kritik des Hegelschen Staatsrechts sowie einer Ende 1843 bis Januar… …   Deutsch Wikipedia

  • Recht ist ein 'Prozeß'. Über Kafkas Rechtsphilosophie — ist eine rechtsphilosophische Monographie von Janko Ferk, die im Jahr 1999 im Verlag Manz in Wien erschienen ist[1] Janko Ferk, der neben seinem Beruf als Richter als Schriftsteller tätig ist, hat sich in seiner Arbeit einer bisher unerforschten… …   Deutsch Wikipedia

  • Radbruchsche Formel — Gustav Radbruch, 1902 Als Radbruchsche Formel wird eine erstmals 1946 formulierte These des deutschen Rechtsphilosophen Gustav Radbruch bezeichnet. Dieser These zufolge hat sich ein Richter im Konflikt zwischen dem positiven (gesetzten) Recht und …   Deutsch Wikipedia