Pulci


Pulci

Pulci (spr. -tschii), Luigi, ital. Dichter, geb. 15. Aug. 1432 in Florenz, gest. im November 1484 in Padua, ein Freund Polizianos und Lorenzos de' Medici. Sein Hauptwerk ist das romantische Heldengedicht »Il Morgante maggiore« (zuerst Flor. 1481; am besten das. 1900–04), in 28 Gesängen. Den Inhalt bilden die Abenteuer Rolands und des Riesen Morgante. Vgl. Rajna im »Propugnatore«, Bd. 2 bis 4; Hübscher, Orlando, die Vorlage zu Pulcis Morgante (Marb. 1886); De Sanctis, Scritti varii inediti o rari, Bd. 1 (Neap. 1898); Einstein, L. P. and the Morgante maggiore (Berl. 1902). Das Gedicht ist eine der reichsten Fundgruben echt toskanischen Ausdrucks. Weiter schrieb P. die »Beca di Dicomano«, eine Anzahl scherzhafter Sonette, die gewöhnlich mit denen von Niccolo Franco (s. d. 2) zusammengedruckt sind (am besten o. O. 1759), und »Strambotti« (Flor. 1887–94). Seine Briefe an Lorenzo gab Bongi heraus (2. Aufl., Lucca 1886). Vgl. Volpi, Luigi P. (im »Giornale storico della letteratura italiana«, Bd. 22). – Auch Pulcis Brüder Bernardo, 1438–88 (vgl. Flamini, La vita e le liriche di Bernardo P., im »Propugnatore«, neue Serie, Bd. 1), und Luca P., 1431–70, machten sich als Dichter bekannt, ersterer besonders durch seine Übersetzung der »Bucolica« Vergils (Flor. 1481), letzterer durch sein Idyll »Driadeo d'Amore« (in Torracas »Poemetti mitologici etc.«, Livorno 1888), das Rittergedicht »Ciriffo Calvaneo« und die »Stanze per la giostra di Lorenzo de' Medici«, die auch Luigi zugeschrieben werden (vgl. Carocci, La giostra di Lorenzo de' Medici, Bologna 1899). Auch hat er u. d. T.: »Pistola« die Heroiden Ovids nachgeahmt (die letzten drei Werke Flor. 1572).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • PULCI (L.) — Auteur quelque peu oublié, Pulci est avec et avant Boiardo le fondateur d’un genre littéraire qui devait connaître en Italie une fortune extraordinaire et aboutir, en passant par l’immortel Arioste dont le Roland Furieux connaît de nos jours une… …   Encyclopédie Universelle

  • Pulci — Pulci, drei Brüder in Florenz: 1) Bernardo, geb. um 1430; übers. Virgils Eclogen, Flor. 1481, u. schr. geistliche Schauspiele, Elegien u. Sonette. 2) Luca, geb. 1431, trug mit dem Folgenden u. Bojardo zur Entstehung der italienischen Ritterepopöe …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Pulci — (spr. pultschi), Luigi, ital. Dichter, geb. 15 Aug. 1432 zu Florenz, gest. 1484; Rittergedicht »Il Morgante maggiore« (1481.) – Vgl. Einstein (engl., 1902) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Pulci — (Pultschi), Luigi, geb. 1431 zu Florenz, Freund des Lorenzo von Medici, gest. 1487, epischer Dichter, Verfasser des »Il Morgante maggiore«, Florenz 1488. Auch seine Brüder Bernardo und Luca waren Dichter …   Herders Conversations-Lexikon

  • Pulci — Pulci, Luigi …   Enciclopedia Universal

  • Pulci —   [ pultʃi], Luigi, italienischer Dichter, * Florenz 15. 8. 1432, ✝ Padua Oktober oder November 1484; befreundet mit Lorenzo de Medici; schrieb, oft im volkstümlichen Florentinisch, Sonette zum Teil burlesken Charakters, eine Novelle (»Novella… …   Universal-Lexikon

  • Pulci, Luigi — • Italian poet (1432 1484) Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Pulci, Luigi     Luigi Pulci     † …   Catholic encyclopedia

  • Pulci, Luigi — ▪ Italian poet born Aug. 15, 1432, Florence [Italy] died , November? 1484, Padua, Republic of Venice       Italian poet whose name is chiefly associated with one of the outstanding epics of the Renaissance, Morgante, in which French chivalric… …   Universalium

  • Pulci, Luigi — (1432 1484)    Florentine vernacular poet. His wit and skill as a popular writer won him the patronage of Cosimo de Medici. Urged by Cosimo s daughter in law to write a poem on the heroic exploits of the Emperor Charlemagne in support of reli… …   Historical Dictionary of Renaissance

  • Pulci, Luigi — ► (1432 84) Poeta florentino. Autor de Morgante, poema burlesco …   Enciclopedia Universal


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.