Prâkrit


Prâkrit

Prâkrit, allgemeiner Name der ältern indischen Volkssprachen, soviel wie »naturwüchsig, vulgär«, im Gegensatz zum klassischen Sanskrit (»ausgearbeitet, vollendet«), der Hochsprache. Die Prâkritsprachen sind Töchter des alten oder vedischen Sanskrits, aus dem sie sich durch Abschleifung und teilweise durch Anpassung an autochthone Sprachen entwickelt haben. Je nach ihrem Verbreitungsgebiet führen sie verschiedene Namen, wie Maharashtri, Cauraseni, Magadhi etc., wurden aber schon früh zu grammatisch fixierten Schriftsprachen und dadurch einer weitern Umbildung entzogen, während die Sprache im Munde des Volkes noch starke Veränderungen erfuhr, wodurch die zahlreichen lebenden Sprachen, wie Hindi, Bengali etc., entstanden (s. Indische Sprachen). Die Hauptquelle für die Kenntnis des P. sind die indischen Dramen, in denen sich die Frauen und Personen niedern Standes des P. bedienen, während die Könige, Brahmanen etc. Sanskrit sprechen. Ein großes erzählendes Kunstgedicht, »Ravanavâha«, wurde herausgegeben von Goldschmidt (Straßb. 1880); weniger bekannt ist bisher das P. der Dschainasekte, dem z. B. eine von JacobiThe Kalpasûtras of Bhadrabâhu«, Leipz. 1879) herausgegebene Biographie des Stifters der Dschainalehre angehört. Grammatiken des P. lieferten HöferDe prakrita dialecto«, Berl. 1836), LassenInstitutiones linguae prakriticae«, Bonn 1837), PischelGrammatik der Prakrit-Sprachen«, im »Grundriß der indo-arischen Philologie«, Bd. 1, Straßb. 1900), Beiträge zur Grammatik des Dschainaprâkrit E. Müller (Berl. 1876). Die indische Prâkritgrammatik des Vararutschi gab CowellThe Präkrita-Prakaca«, 2. Ausg., Lond. 1868), die des Hematschandra Pischel in Text und Übersetzung heraus (Halle 1877–80, 2 Bde.). Ein Handbuch des wichtigsten der Prakritdialekte lieferte Jacobi in den »Ausgewählten Erzählungen in Maharashtri« (Leipz. 1886).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Prakrit — Geographic distribution: Linguistic classification: Indo European Indo Iranian Indo Aryan Prakrit …   Wikipedia

  • prâkrit — [ prakri ] n. m. • 1842; sanskr. prâkr(i)ta « dénué d apprêt, usuel », opposé à samskr(i)ta « parfait » ♦ Ling. Ensemble des langues et dialectes de l Inde ancienne issus du sanskrit ou développés parallèlement à lui. ● prakrit nom masculin… …   Encyclopédie Universelle

  • Prakrit — Prākrit (translittéré également sous la forme Pracrit) (Sanskrit : prākṛta प्राकृत (de pra kṛti प्रकृति)) est une langue indo aryenne dérivée du sanskrit classique et d autres dialectes indo aryens[1]. Le mot lui même a une définition assez… …   Wikipédia en Français

  • Prâkrit — Prakrit (translittéré également sous la forme Pracrit) (Sanskrit : prākṛta प्राकृत (de pra kṛti प्रकृति)) est une langue indo aryenne dérivée du sanskrit classique et d autres dialectes indo aryens[1]. Le mot lui même a une définition assez… …   Wikipédia en Français

  • Prakrit — (Sanskrit, प्राकृत, n., prākṛta) (auch mittelindische Sprachen genannt) ist die Bezeichnung für diejenigen indoarischen Sprachen, die in der sprachgeschichtlichen Entwicklung auf das Altindische folgen. Sie wurden etwa in der Zeit vom 6. Jhd. v.… …   Deutsch Wikipedia

  • Prakrit — Pra krit, n. [Skr. pr[=a]k[.r]ta original, natural, usual, common, vulgar.] Any one of the popular dialects descended from, or akin to, Sanskrit; in distinction from the Sanskrit, which was used as a literary and learned language when no longer… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Prakrit — (d. i. abgeleitet), ist im Allgemeinen der Name für die Indischen Volkssprachen im Gegensatz zum Sanskrit, der Heiligen u. Schriftsprache, jedoch verstehen schon die altindischen Grammatiker unter P. bes. die indischen Volksmundarten, welche in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Prakrit — Prākrit (im Sanskrit prākṛtam, »gewöhnlich«, »vulgär«), Name einer Anzahl mittelind. Dialekte, die schon frühzeitig inschriftlich und literarisch verwendet worden sind. Grammatik von Pischel (1900) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Prâkrit — Prâkrit, s. ind. Sprachen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Prakrit — popular dialect of ancient northern and central India (distinguished from SANSKRIT (Cf. Sanskrit)), sometimes also applied to modern languages, 1766, from Skt. prakrta natural, original (opposed to samskrta prepared, refined ), from pra before,… …   Etymology dictionary