Posse [1]


Posse [1]

Posse ist zunächst ein derber, übermütiger Streich oder Schabernack (daher die Redensarten »Possen reißen«, »jemandem einen Possen spielen«), dann insbes. eine dramatische Darstellung voll drastischer Komik (s. Komisch), für die auch der Name Schwank in Gebrauch (doch dient das Wort Schwank außerdem zur Bezeichnung von erzählenden Werken drastischer Komik). Träger der possenhaften Komik sind vornehmlich die »lustige Person« (der Pickelhering, Jean Potage, Hanswurst, Harlekin etc.) und die »lächerliche Person« (der betrogene Alte, der bestohlene Geizhals etc.; der Vater in der griechisch römischen, Pantalone in der italienischen Stegreif-, Harpagon in der Molièreschen Komödie). Entsprechend der Sonderung von Charakter- und Situationskomik läßt sich eine Situations- und Charakterposse unterscheiden: eine P. ist dieser oder jener Art, je nachdem die Situation (das Schicksal, der Zufall) oder die Verkehrtheit im Wesen der P. als dasjenige erscheint, was die Person zum Gegenstand des Lachens werden läßt. Führen neckende Dämonen, Feen, Geister die Entscheidung herbei, so entsteht die Feen-, Geister-, Zauberposse. Geht eine P. darauf aus, eine bestimmte Person lächerlich zu machen, so wird sie zum dramatischen Pasquill (Kleon bei Aristophanes); stellt sie die Einwohner eines bestimmten Ortes dar (die Sitten, Gebräuche, Anschauungen, Sprache etc. einer Stadt, eines Landes), so entsteht die Lokalposse (wie sie im Altertum Athen und Rom, in der Neuzeit große Städte, wie Paris, Wien, Berlin, in eigentümlicher Weise und im eignen Dialekt ausgebildet haben). Wird der Mensch überhaupt und die Menschenwelt (zu welcher der sich mit verspottende Dichter selbst gehört) komisch beleuchtet, so entsteht die weltverlachende P. (Tiecks »Verkehrte Welt«, Krasinskis »Ungöttliche Komödie«). In der Lokalposse haben sich Nestroy, Gleich, Kaiser u. a. in Wien, L. Angely, Kalisch, L'Arronge u. a. in Berlin ausgezeichnet. Durch die Verbindung der Lokalmit der Zauberposse hat Raimund in Wien (»Der Verschwender«, »Alpenkönig und Menschenfeind« u. a.) ein eigentümliches Genre phantasievollen Possenspiels begründet. Vgl. Rietz, Über das Wort und den Begriff P. (im »Archiv für das Studium der neuern Sprachen u. Literaturen«, Bd. 73, Braunschw. 1884).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Posse — may refer to:* Posse comitatus (disambiguation page) Organizations * Sheriff s posse * Posse Foundation, a non profit leadership scholarship organization * Jamaican Posse * Spur Posse * Indian Posse * Posse Program Popular culture * Posse (1975… …   Wikipedia

  • Posse — Pos se, n. See {Posse comitatus}. [1913 Webster] {In posse}. See {In posse} in the Vocabulary. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • posse — 1640s (in Anglo Latin from early 14c.), shortening of posse comitatus the force of the county (1620s, in Anglo Latin from late 13c.), from M.L. posse body of men, power, from L. posse have power, be able + comitatus of the county, genitive of… …   Etymology dictionary

  • posse — s. f. 1. Retenção ou fruição de uma coisa ou de um direito. 2. Estado de quem possui uma coisa, de quem a detém como sua ou tem o gozo dela. 3.  [Jurídico, Jurisprudência] Ação ou direito de possuir a título de propriedade. • posses s. f. pl.… …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • posse — [käm΄ə tāt′əspäs′ē] n. [ML, short for posse comitatus, power of the county < L posse, to be able (see POTENT) + comitatus, county < comes, a COUNT2] 1. Historical a) the body of men required, upon being summoned, to assist the sheriff in… …   English World dictionary

  • Posse — (Lavertezzo,Швейцария) Категория отеля: Адрес: Via cantonale, 6633 Lavertezzo, Швейцария …   Каталог отелей

  • posse — I noun arm of the law, armed band, band, band of armed men, band of men armed with legal authority, body of men armed with legal process, body of men summoned by a sheriff, civilian police, custodians of the law, detachment of police, detail,… …   Law dictionary

  • posse — ► NOUN 1) N. Amer. historical a body of men summoned by a sheriff to enforce the law. 2) (also posse comitatus) Brit. historical the men of a county forming a body whom the sheriff could summon to repress a riot or for other purposes. [ORIGIN:… …   English terms dictionary

  • Posse [1] — Posse, ein Erzeugniß der heitern Laune, in welchem an sich Unwürdiges, Gemeines od. Beschränktes, aus seinem natürlichen Zusammenhang herausgehoben, in eine Ideenverbindung gebracht erscheint, in welcher es die Einbildunskraft anregt, ohne das… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Posse [2] — Posse, Bergsüdlich bei Sondershausen (Schwarzburg), mit fürstlichem Lustschloß …   Pierer's Universal-Lexikon