Pirckheimer


Pirckheimer

Pirckheimer, Wilibald, Humanist, aus einem Patriziergeschlecht Nürnbergs, geb. 5. Dez. 1470 in Eichstätt, gest. 22. Dez. 1530 in Nürnberg, widmete sich 1490–97 in Padua und Pavia juristischen und humanistischen Studien und war dann bis 1522 (außer 1501–04) Mitglied des Rats in Nürnberg, als solches vielfach mit wichtigen Gesandtschaften betraut, 1499 auch die Nürnberger Truppen in dem Reichskriege gegen die Schweizer befehligend. Seine letzten Lebensjahre widmete er ausschließlich den Wissenschaften. In sich den allseitigen Wissensdrang der Zeit verkörpernd, war er einer der einflußreichsten Wortführer des Humanismus und erwarb sich um das Schulwesen in Nürnberg hohe Verdienste. Auch für Luther trat er zuerst ein, allmählich aber entfremdete er sich der Reformation wie Erasmus. Seine Werke, unter denen die »Historia belli Suitensis«, die Geschichte des Schweizerkriegs von 1499 (zuletzt mit der Autobiographie Pirckheimers hrsg. von Rück, Münch. 1895; übersetzt von Münch, mit Biographie, Basel 1826), und die lateinischen Übersetzungen aus dem Griechischen hervorragen, sind herausgegeben von Goldast (Frankf. 1610). Vgl. R. Hagen, W. P. in seinem Verhältnis zum Humanismus und zur Reformation (»Mitteilungen des Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg«, 1882); Markwart, W. P. als Geschichtschreiber (Zürich 1886); Roth, Wilibald P. (Halle 1887); Drews, W. Pirckheimers Stellung zur Reformation (Leipz. 1887). – Die »Denkwürdigkeiten« seiner Schwester Charitas P. (geb. 21. März 1466, gest. 19. Aug. 1532 als Äbtissin des Klaraklosters in Nürnberg), einer der gelehrtesten Frauen ihrer Zeit, wurden von Höfler (Bamb. 1853) herausgegeben. Vgl. W. Loose, Aus dem Leben der Charitas P. (Dresd. 1870); F. Binder, Charitas P. (2. Aufl., Freiburg 1878).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pirckheimer — ist der Name von Caritas Pirckheimer (1467–1532), Äbtissin des Nürnberger Klaraklosters Willibald Pirckheimer (1470–1530), Humanist Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bez …   Deutsch Wikipedia

  • Pirckheimer — Pịrckheimer,   Pịrkheimer,    1) Charitas, Klarissin, * Eichstätt 21. 3. 1467, ✝ Nürnberg 19. 8. 1532, Schwester von 2); seit 1503 Äbtissin des Klarissenklosters Sankt Klara in Nürnberg; stand in Verbindung mit Erasmus von Rotterdam, G.… …   Universal-Lexikon

  • PIRCKHEIMER, Willibald — (1470 1530) Willibald Pirckheimer was an important German humanist, responsible for significant translations of classical texts. He is best known today as the closest friend of the artist Albrecht Dürer.* Pirckheimer was born on 5 December 1470… …   Renaissance and Reformation 1500-1620: A Biographical Dictionary

  • Pirckheimer-Gesellschaft Berlin — Die Pirckheimer Gesellschaft (heute: Pirckheimer Gesellschaft e. V.) ist eine Vereinigung von Bibliophilen, Graphik und Exlibris Sammlern. Benannt wurde sie nach dem Begründer der Bibliophilie, dem Renaissancegelehrten und Humanisten Willibald… …   Deutsch Wikipedia

  • Pirckheimer Gesellschaft — Die Pirckheimer Gesellschaft (heute: Pirckheimer Gesellschaft e. V.) ist eine Vereinigung von Bibliophilen, Graphik und Exlibris Sammlern. Benannt wurde sie nach dem Begründer der Bibliophilie, dem Renaissancegelehrten und Humanisten Willibald… …   Deutsch Wikipedia

  • Pirckheimer-Gesellschaft — Die Pirckheimer Gesellschaft (heute: Pirckheimer Gesellschaft e. V.) ist eine Vereinigung von Bibliophilen, Graphik und Exlibris Sammlern. Benannt wurde sie nach dem Begründer der Bibliophilie, dem Renaissancegelehrten und Humanisten Willibald… …   Deutsch Wikipedia

  • Pirckheimer, Willibald — (1470 1530)    Member of a promi nent patrician family of Nuremberg and one of the leading German humanists of the early 16th century. His father pursued a legal career that took the family to Eichstätt, where Willibald was born, and then to… …   Historical Dictionary of Renaissance

  • PIRCKHEIMER, Caritas — (1467 1532) Caritas Pirckheimer, abbess of the Convent of St. Clare in Nuremberg, was noted by her contemporaries for her leadership, learning, and virtue and was recognized by German humanists as a female patron of German learning. Ed­ucated at… …   Renaissance and Reformation 1500-1620: A Biographical Dictionary

  • Pirckheimer, Charitas — (1467 1532)    Abbess of the convent of St. Clare at Nuremberg, which she entered in 1479 and of which she was elected abbess in 1503. She was a member of the wealthy patrician Pirckheimer family, which made education available to its daughters,… …   Historical Dictionary of Renaissance

  • ПИ́РКХЕЙМЕР (Pirckheimer) Виллибальд — (Pirckheimer) Виллибальд (1470–1530), нем. гуманист. Отстаивал идеи единства Германии, свободного развития светской культуры …   Биографический словарь


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.