Pemphĭgus


Pemphĭgus

Pemphĭgus (Blasenausschlag, Pompholyx), Hautkrankheit, bei der sich auf entzündlich geröteten, aber nicht infiltrierten, voneinander getrennten Hautstellen große, mit heller, wässeriger Flüssigkeit gefüllte Blasen bilden. Worauf dieser Vorgang beruht, ist nicht genügend erkannt; in vielen Fällen ist eine Beziehung zum Nervensystem anzunehmen. Bei dem sehr seltenen akuten P. (Febris bullosa, Blasenfieber) entwickeln sich unter Fieber auf der Haut Blasen, die bald eintrocknen, oft von Nachschüben neuer Blasen gefolgt sind. Nach 2–4 Wochen erfolgt Heilung. Eine ähnliche Krankheit findet sich als P. der Neugebornen (P. neonatorum) oder Febris bullosa häufig bei jungen Kindern. Sie soll, da sie epidemisch beobachtet wurde, ansteckend sein können, und durch Staphylokokken erzeugt werden. Blasenausschläge kommen häufig bei Syphilis vor (P. syphiliticus), auch bei Aussatz (P. leprosus). Diesen Formen steht die Krankheitsgruppe des chronischen und idiopathischen, d.h. selbständig entstandenen P. gegenüber, bei dem sich die Blasen in häufigen Nachschüben erneuern, während die alten abheilen. Hier ist der gutartige P. vulgaris von schlimmern Formen zu unterscheiden. Es bilden sich einzeln stehende, mit hellem Serum gefüllte Blasen von sehr verschiedener Größe und Zahl, die nach einigen Tagen platzen und abheilen, aber durch neue Blasen ersetzt werden. Auch die Schleimhäute können befallen werden. Durch Zusammenfließen der Blasen zu Kreisen und Schlangenlinien können sehr eigentümliche Krankheitsbilder erzeugt werden. Nach monatelanger Dauer tritt Heilung ein. Wenn die Blasen nicht abheilen, sondern sich in oberflächliche, stark schuppende Hautwunden verwandeln, so liegt eine schwere, bösartige Form des P. foliaceus vor, im Gegensatz zu dem gutartigen P. vulgaris. Dabei besteht hohes Fieber, oft bilden sich tiefere, stark absondernde Geschwüre. Die Krankheit führt wohl fast immer zum Tod. Andre gleich bösartige Formen sind der P. vegetans, bei dem sich aus dem Blasengrunde weiche, feuchte Wucherungen erheben, die oberflächlich verschorfen und große diphtherieähnliche Beläge bilden können, und der mit heftigstem Jucken einhergehende P. pruriginosus. Die Behandlung des P. ist eine rein symptomatische. Man muß die Kräfte des Kranken durch entsprechende Ernährung und Vermeidung aller Säfteverluste aufrecht zu erhalten suchen, bis die Krankheit erlischt. Am besten hat sich noch bei den schwerern Fällen ein permanentes Bad bewährt, das wenigstens den Schmerz lindert und das Fieber herabsetzt.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pemphigus — Classification and external resources ICD 10 L10 ICD …   Wikipedia

  • PEMPHIGUS — Dermatoses bulleuses, dont la bulle résulte d’une altération des cellules de l’épiderme se produisant en plein corps muqueux de Malpighi dont elle permet le clivage (acantholyse). Le pemphigus vulgaire est caractérisé par des bulles assez… …   Encyclopédie Universelle

  • PEMPHIGUS — (от греч. pemphix пузырь), пузырчатка, в узком смысле слова тяжелый дерматоз с образованием пузырей на коже и слизистых. Термин Р. применялся долгое время для обозначения различных симптоматических пузырных высыпаний. Благодаря этому к началу 19… …   Большая медицинская энциклопедия

  • Pemphigus — ou Pemphigoïde ou Maladie de la Bulle Classification et ressources externes CIM 10 L10 CIM 9 694.4 OMIM …   Wikipédia en Français

  • Pemphigus — Pem*phi gus, n. [Nl., fr. Gr. ?, ?, a bubble.] (Med.) A somewhat rare skin disease, characterized by the development of blebs upon different part of the body. Quain. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Pemphigus — Pemphĭgus, Blasenausschlag (Pompholyx), Hautkrankheit, bestehend in linsen bis walnußgroßen, mit wässeriger Flüssigkeit gefüllten Blasen, oft mit Nachschüben und Fieber verbunden (Febris bullosa). Bei Neugeborenen beruht der P. (P. neonatōrum)… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Pemphigus — Pemphigus, griech., Nesselsucht …   Herders Conversations-Lexikon

  • pemphigus — vulgaris; n. a rare but serious autoimmune disease marked by successive outbreaks of blisters. The blisters are superficial and do not remain intact for long; the mouth and other mucous membranes, as well as the skin, are usually affected. A… …   The new mediacal dictionary

  • pemphigus — [pem′fi gəs, pem fī′gəs] n. [ModL < Gr pemphix (gen. pemphigos), bubble < IE echoic base * bamb , * bhambh , to swell] a disease characterized by the formation of watery blisters on the skin, sometimes with itching …   English World dictionary

  • pemphigus — pemphigoid /pem fi goyd /, adj. pemphigous, adj. /pem fi geuhs, pem fuy /, n. Pathol. any of several diseases, often fatal, characterized by blisters on the skin and mucous membranes. [1770 80; < NL < Gk pemphig (s. of pémphix) bubble + L us n.… …   Universalium