Peiho


Peiho

Peiho, Fluß, s. Paiho.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Peiho — …   Deutsch Wikipedia

  • Peiho — Hai He Wikipédia …   Wikipédia en Français

  • Peiho-Fluss — …   Deutsch Wikipedia

  • China [3] — China (hierzu 3 Karten: »China und Japan«, »Die Provinzen Tschili und Schantung«; ferner »Unterlauf des Pei ho etc.« bei S. 55), in eigentlichem Sinn das »Land der 18 Provinzen« (Schipa schöng), das alte Stammland der chinesischen Herrschaft, oft …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Taku Forts — Takou redirects here. For the village in Burkina Faso, see Takou, Burkina Faso. The Dagu Forts (Chinese: 大沽炮台; pinyin: Dàgū Pàotái; literally Taku batteries ), also called the Peiho Forts (Chinese:白河碉堡; pinyin: Báihé Diāobǎo) are forts located by …   Wikipedia

  • Pe-Tschili — Pe Tschili, 1) die nordöstlichste Provinz China s, im Osten von dem Golf von P. begrenzt, im Norden durch die große Mauer von der Mongolei u. Mandschurei getrennt, im Westen u. Süden von den Provinzen Schansi, im Honan u. Schantung begrenzt. Fast …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bataille des forts de Taku — La seconde bataille des forts de Taku (ou Dagu) est une bataille qui eut lieu en Chine à l époque de la révolte des Boxers (1900 1901). Elle eut lieu à Taku à l embouchure du fleuve Peiho (Hai He), dans la nuit du 16 au 17 juin 1900 et la matinée …   Wikipédia en Français

  • Dagu-Forts — Die Rückseite des Taku Forts. Man kann links die französische Fahne und rechts die Britische erkennen Nördlich gelegenes Taku Fort nach der Erstürmung im Zweiten Opiumkri …   Deutsch Wikipedia

  • SMS Hansa (1898) — SMS Hansa p1 …   Deutsch Wikipedia

  • Taku-Fort — Die Rückseite des Taku Forts. Man kann links die französische Fahne und rechts die Britische erkennen Nördlich gelegenes Taku Fort nach der Erstürmung im Zweiten Opiumk …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.