Patrīze


Patrīze

Patrīze (lat.), der bewegte Stempel eines Stempelpaares (Patrize oder Preßstempel und Matrize oder Preßform) in Prägmaschinen, Stanzen etc.; der Urstempel beim Münzprägen; Stahlstempel zur Herstellung der Kupferformen (Matrizen) in der Schriftgießerei; der Schraubenbohrer zum genauen Nachschneiden der Gewinde in Schraubenmuttern; der Kaliberring, der bei geschlossenen Walzenkalibern in die Walzenfurche eintritt; bei galvanoplastischen Arbeiten das Original, auf dem eine galvanoplastische Mater niedergeschlagen werden soll.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Patrize — Patrize, in der Stempelschneidekunst derjenige Stempel, dessen Eindruck in eine andere harte Masse, dann eine Matrize (s.d. 2) bildet …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Patrize — Patrize, Bezeichnung für a) Lochstempel (s. Lochen, Bd. 6, S. 178); b) Prägstempel mit erhabener Arbeitsfläche (s. Münze, Münzenherstellung, Bd., 6, S. 534, und Prägen); c) das zur Herstellung einer Matrize (s.d.) dienende Original (s.… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Patrize — Patrīze (vom lat. pater), Schriftstempel oder Gravierung, als Urform für die durch Abformen oder galvanisches Niederschlagen herzustellende Matrize …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Patrize — Patrize, s. Matrize …   Herders Conversations-Lexikon

  • Patrize — »Stempel, Prägestock«: Das Fachwort der Buchdruckersprache wurde im 18. Jh. zu lat. pater »Vater« (vgl. ↑ Pater) neu gebildet, in Analogie zu dem Gegenwort ↑ Matrize …   Das Herkunftswörterbuch

  • Patrize — ◆ Pa|tri|ze 〈f. 19〉 Stanze, Stempel, Prägestock mit erhaben herausgearbeitetem Bild; Ggs Matrize (1) [zu lat. pater „Vater“; nach dem Gegenwort Matrize] ◆ Die Buchstabenfolge pa|tr... kann in Fremdwörtern auch pat|r... getrennt werden. * * *… …   Universal-Lexikon

  • Patrize — Als Patrize (von lat. pater ‚Vater‘) bezeichnet man im Druckwesen und beim Schriftsatz den Stempel oder Prägestock („Vaterform“), der das Gegenstück zur Matrize (von lat. mater ‚Mutter‘) bildet. Dabei ist die Ausbildung spiegelbildlich und… …   Deutsch Wikipedia

  • Patrize — ◆ Pa|tri|ze 〈f.; Gen.: , Pl.: n〉 Prägestock, stempel mit erhaben herausgearbeitetem Bild; Ggs.: Matrize (1) [Etym.: <lat. pater »Vater«; nach dem Gegensatz Matrize gebildet]   ◆ Die Buchstabenfolge pa|tr… kann auch pat|r… getrennt werden …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Patrize — Pa|tri|ze die; , n <zu lat. pater »Vater«, Analogiebildung zu Matrize> in Stahl geschnittener, erhabener Stempel einer Schrifttype, mit der das negative Bild zur Vervielfältigung geprägt wird, Prägestock (als Gegenform zur ↑Matrize 1 a;… …   Das große Fremdwörterbuch

  • Patrize — Pa|t|ri|ze, die; , n <lateinisch> (Druckwesen Stempel, Prägestock; Gegenform zur Matrize) …   Die deutsche Rechtschreibung