Papebrock


Papebrock

Papebrock (spr. -bruk), auch Papebroch, Daniel, gelehrter Jesuit und Hauptarbeiter unter den Bollandisten (s. d.), geb. 17. März 1628 in Antwerpen, gest. 28. Juni 1714, trat 1646 in den Jesuitenorden und ward bald für das von Bolland begründete Unternehmen der »Acta Sanctorum« gewonnen. 1660 ward er mit Henschen zur Sammlung des Materials nach Italien geschickt und stand nach Bollands Tod mit jenem der Redaktion vor. Mit dem Karmeliterorden und der Inquisition geriet er wegen Leugnung des hohen Alters jenes Ordens in Streit.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Daniel Papebroch — Daniel Papebroch[1] (1628–1714) was a Belgian Jesuit hagiographer, one of the Bollandists. He was a leading revisionist figure, bringing historical criticism to bear on traditions of saints of the Catholic Church. According to Friedrich Heer[2],… …   Wikipedia

  • Daniel Papebroch — Pater Daniel Papebroch, zeitgenössischer Stich Daniel Papebroch (auch Papebrock, van Papenbroeck; * 17. März 1628, in Antwerpen; † 28. Juni 1714) war ein Jesuitenpater, sowie Kirchenhistoriker und schriftsteller; er zählt zur Gruppe der… …   Deutsch Wikipedia

  • Acta Sanctorum — Acta Sanctorum, 1) Sammlungen älterer Nachrichten über Märtyrer (vgl. Acta Martyrum) u. Heilige, kommen zuerst bei Eusebius im 4. Jahrh. vor; viele jener Nachrichten gingen jedoch durch ein Edict Diocletians v. J. 303, welches die Vernichtung… …   Pierer's Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.