Omân


Omân

Omân, unabhängiges Sultanat an der Ostküste Südostarabicus, umfaßt den Küstenstrich einschließlich der gegen die Straße von Hormus vorspringenden Halbinsel bis zur Südostspitze von Arabien im Ras el Hadd und zerfällt in die Landschaften Ras el Dschebel, Kalhat, Batna oder Bawatin, Dschebel Achdar, Dahira, Sur und Dschailan. Die Gebiete von der Straße von Hormus westlich bis zur türkischen Grenze und vom Ras el Hadd südwestlich bis Dhofar einschließlich stehen in loserer Abhängigkeit von O. Das arabische Wüstenplateau (Dahna) stürzt in einem steilen Gebirgsrand zur Küste ab, der im Bereich von O. meist Raum für eine flache Küstenzone läßt, aber bei Maskat an das Meer herantritt; der meist aus Urgebirge bestehende Gebirgsrand im Hinterland von O. erreicht seine größte Höhe im Dschebel Achdar (3020 m). Die Größe des Gebietes wird auf 130,000 qkm, die Bevölkerung auf 11/2 Mill. geschätzt, unter letzterer zahlreiche Neger. Unterschieden werden zwei Hauptstämme: die Hinawi aus Jemen und die Rafri aus Nedschd. Die Bevölkerung zerfällt sonst in Beduinen und in Bewohner von Städten und Oasen; zu letztern zählen namentlich die Bewohner von Sur und Maskat, die sich Tapferkeit, Ehrgefühl und Rachsucht der nomadisierenden Beduinen bewahrt haben. In religiöser Hinsicht herrscht, auch gegen die Ausländer, Duldsamkeit, was den Handel begünstigt. Die Ausfuhr betrug 1903/04: 2,509,840 Doll., hauptsächlich Datteln, ferner Obst, Palmen und Perlmutter, Salz und Fische; die Einfuhr 3,880,580 Doll., hauptsächlich Reis, Kaffee, Zucker, Stückgut, Garn, Seide, Getreide, Öl, geschmolzene Butter und Waffen. England und Indien liefern rund 5/6 der Einfuhr. Im Hafen der Hauptstadt Maskat (s. d.) liefen 1903/04: 540 Schiffe mit 242,623 Ton. ein. Das Einkommen des Sultans (jetzt Said Feysal) beträgt etwa 250,000 Doll., er steht ganz unter englischem Einfluß und übt seine Herrschaft nur im Küstengebiet aus, während ihm aus dem Innern keine Steuern gezahlt werden. O. hat eigne Kupfermünzen, von denen 12 Peisa oder 20 Gasranz einen Mahmudi = 0,378 Mk. Silber (Gold zu Silber = 151/2: 1) ausmachen; außerdem werden spanische Piaster (gleich 111/2 Mahmudi) und Mariatheresientaler in Zahlung genommen.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • OMAN — Borné sur trois côtés par la mer et sur le quatrième par le désert, l’Oman est une sorte d’île située à l’extrémité sud est de la péninsule arabique. De cette insularité géographique que renforça l’histoire, l’Oman tient cette caractéristique… …   Encyclopédie Universelle

  • Oman — Oman; s: Staat auf der Arabischen Halbinsel. * * * Oman,     Kurzinformation:   Fläche: 309 500 km2 (amtliche Angaben 1996; früher 212 457 km2)   Einwohner: (2000) 2,5 Mio.   Hauptstadt: Maskat   Amtssprache: Arabisch …   Universal-Lexikon

  • Oman TV — Création 1974 Langue Arabe Pays  Oman Statut Généraliste …   Wikipédia en Français

  • Oman FC — Oman Club نادي عمان Full name Oman Club Nickname(s) Al Ahmar (The Red(s)) Founded 1942 Ground Sultan Qaboos Sports Complex/ Royal Oman Polic …   Wikipedia

  • oman — òman m DEFINICIJA bot. rod biljaka (Inula) iz porodice glavočika (Compositae) s o. 120 vrsta (npr. veliki o. I. helenium, podzemni dijelovi služe u medicini); bušinak ONOMASTIKA pr. (nadimačka ili etnici): Òman (Split, sred. Dalmacija, Podravina) …   Hrvatski jezični portal

  • oman — OMÁN s. v. iarbă mare. Trimis de siveco, 05.08.2004. Sursa: Sinonime  omán ( ni), s.m. – Iarbă mare (Inula Helenium). – var. homan. bg., sb., slov., pol. oman (Tiktin; Conev 47). Trimis de blaurb, 27.10.2008. Sursa …   Dicționar Român

  • Oman — Oman, 1) Landschaft in Arabien, begreift den[290] nordöstlichen Küstenstrich vor dem Eingange zum Persischen Meerbusen; bergig im Innern, an der Küste theils flach, theils hoch aufsteigend, hat einige gut bewässerte, fruchtbare Striche u. erzeugt …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Oman — [ō män′] 1. SE coastal region of Arabia, on the Arabian Sea 2. country in this region: an independent sultanate: 119,499 sq mi (309,500 sq km); pop. 2,070,000; cap. Muscat 3. Gulf of arm of the Arabian Sea, between Iran & Oman in Arabia: c. 350… …   English World dictionary

  • Omân — Omân, Staat an der Ostküste Arabiens, längs des Pers. Golfs und des Golfs von O. [Karte: Asien I], (ohne das brit. Schutzgebiet der Bahraininseln) 193.600 qkm, 1 Mill. E., im Innern bis 3030 m hoch. Handel s. Beilage: ⇒ Asien. Anfang des 19.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Oman — Oman, s. Arabien …   Herders Conversations-Lexikon